Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Lupo: Mit Leidenschaft in das nächste Endspiel

Fußball-Oberliga Lupo: Mit Leidenschaft in das nächste Endspiel

Die Serie der Endspiele um den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga geht für Lupo/Martini Wolfsburg weiter. Heute (18.30 Uhr) kommt Eintracht Northeim in die Kreuzheide. „Wir müssen gewinnen, um noch die Chance auf die Relegation zu haben“ weiß Lupo-Coach Francisco Coppi.

Voriger Artikel
Hospelt mit DEB-Team im WM-Viertelfinale!
Nächster Artikel
Frauenfußball-Bundesliga: Faißt und Moser kommen aus Freiburg

Die Wolfsburger liegen mit 34 Punkten auf Rang zwölf, fünf Zähler vom Relegationsplatz zehn entfernt. Aus den letzten fünf Spielen hat das Coppi-Team 13 Punkte geholt, das kann sich sehen lassen. Aber auch die Bilanz der Northeimer, die mit Eike Noparlik (21 Treffer) den Top-Torschützen der Liga stellen, ist beeindruckend: neun Spiele, sieben Siege, zwei Unentschieden. „Die Eintracht ist gut drauf“, weiß Coppi. „Wir aber auch!“
Wie in den Begegnungen zuvor erwartet Coppi von seinem Team, dass es sofort nach dem Anpfiff die Initiative übernimmt, mit viel Leidenschaft den Gegner niederringt. „Gerade diese Leidenschaft macht uns stark, das haben wir 2010 bisher bewiesen.“ In der Tat, denn bis zum Jahreswechsel hatte Lupo lediglich elf Punkte eingefahren, in diesem Jahr sind es schon 23 Zähler.
Coppi hofft, mit der gleichen Elf beginnen zu können, die in den vergangenen beiden Spielen beim Anpfiff auf dem Platz stand. Allerdings muss er um den bisher besten Torschützen Steffen Erkenbrecher (zehn Saisontreffer) bangen. Der Stürmer wurde am Sonntag in Göttingen mit Knieschmerzen ausgewechselt, „sein Einsatz wackelt“, so Coppi. Artem Schur und Gianluca Pravata (beide Zerrung) werden weiter fehlen; ob Stürmer Giuseppe Giandolfo, der Vaterfreuden entgegensieht, im Kader steht, ist noch offen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.