Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Knie-OP bei Ziehl

Fußball-Regionalliga Knie-OP bei Ziehl

Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II muss sich intensiv nach defensiven Mittelfeldspielern umsehen. Sebastian Schindzielorz steht vorm Abschied. Und Rüdiger Ziehl muss am Knie operiert werden.

Voriger Artikel
VfLerinnen bleiben auf WM-Kurs: Moser schafft eine Überraschung!
Nächster Artikel
Gifhorner Jung-Profi Lenz heute auf dem Prüfstand

Schon seit Monaten plagt sich Ziehl mit einer entzündeten Patellasehne herum. „Jetzt muss er operiert werden“, sagt VfL-II-Trainer Lorenz-Günther Köstner, nachdem alle anderen Maßnahmen bei seinem Routinier gescheitert waren. Weder Spritzenkur, Reizbestrahlung, noch eine Ruhepause hatten Besserung gebracht. „Ziehl wird uns drei Monate ausfallen“, muss Köstner kalkulieren.
Der Coach rechnet auch mit dem Abgang von Schindzielorz, der mit dem VfL Bochum verhandelt. „Für ihn wäre es toll, wenn er noch einmal höherklassig spielen würde. Aber für uns wäre es eine enorme Schwächung“, so Köstner.
Zwar will der Trainer mit Einkäufen warten, bis er weiß, wie der Profikader in etwa aufgestellt wird. Allerdings wird der Markt bereits jetzt nach defensiven Mittelfeldspielern sondiert. Zweite vakante Position: das Tor. Köstner schildert: „Unabhängig von der Bundesliga-Mannschaft haben wir vor, noch einen Keeper zu holen.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.