Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Italien scheidet in Vorrunde aus: Enttäuschung bei Wolfsburgs Tifosi

Fans fieberten vergeblich mit Italien scheidet in Vorrunde aus: Enttäuschung bei Wolfsburgs Tifosi

Mamma mia! Titelverteidiger Italien ist bei der Fußball-WM in Südafrika in der Vorrunde ausgeschieden. Bei Wolfsburgs Tifosi, die beim Public Viewing in der Stadt mitgefiebert hatten, herrschten nach dem 2:3 gegen die Slowakei Trauer und Fassungslosigkeit. Die große Party fiel aus.

Voriger Artikel
Jahn-Doppel verpasst Halbfinale knapp
Nächster Artikel
VfL II: Drei Rückkehrer für Köstner

Nichts war’s mit der erhofften und von den meisten Italien-Fans auch erwarteten Leistungssteigerung im alles entscheidenden Gruppenspiel. Als WM-Debütant Slowakei in der 25. Minute in Führung ging, schwante vielen schon Böses. So auch Sabina Cangemi, die in der SoccaFive-Arena mitlitt. „Die Mannschaft spielt genauso schlecht wie in den ersten beiden Partien – zum Wegschauen!“, schimpfte sie.
Auch in der Bar del Sud am Nordkopf war die Stimmung trist. Erst in der Schlussphase ging es hoch her. Neben zwei Toren für Italien sahen die Fans noch zwei aberkannte Treffer der Squadra Azzurra. „Es war auch ein bisschen Pech dabei. Aber das soll keine Entschuldigung sein. Mir fehlen die Worte für diese Leistung“, meinte Antonio Pompigna und versicherte: „Jetzt drücke ich Deutschland die Daumen.“
Noch härter ging Egidio Mileo mit seinen Landsleuten ins Gericht: „Es ist richtig, dass Italien nach Hause fliegt. Wer so Fußball spielt, hat bei einer WM nichts zu suchen.“ Er selbst ist Fußballer bei den Altherren des VfR Eintracht Nord und überzeugt: „Wir hätten besser gespielt als diese Millionäre.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.