Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Indiskutabel! VfL II verliert 1:3

Fußball-Regionalliga Indiskutabel! VfL II verliert 1:3

Es sollte unbedingt ein Sieg her im letzten Heimspiel der Saison 2009/10. Doch daraus wurde nichts für die Regionalliga-Fußballer des VfL Wolfsburg II. Nach einer indiskutablen Leistung unterlag die Bundesliga-Reserve gegen Türkiyemspor Berlin mit 1:3 (1:2). Damit hat der Klub aus der Hauptstadt den Klassenerhalt so gut wie sicher.

Voriger Artikel
…und weitere dürften schon bald folgen
Nächster Artikel
Barnstorf: Anzeige nach Kopfstoß!

Es ging gut los für die Mannschaft von Trainer Alexander Strehmel. Sefa Yilmaz, der vor der Partie wie sieben andere Spieler verabschiedet worden war (siehe Bericht), setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, seinen Querpass verwandelte Philipp Kreuels unhaltbar für Gästekeeper Norman Köhlmann zum VfL-Führungstreffer.
Dann aber war es mit der Wolfsburger Herrlichkeit vorbei. Chancen für den Tabellenzweiten blieben Mangelware, Zweikämpfe gingen reihenweise verloren, von einem durchdachten Spielaufbau gegen die tiefstehenden Gäste war nichts zu sehen. „Wir haben die Grundtugenden des Fußballs vermissen lassen“, war Strehmel nach der Partie sauer. „Türkiyemspor war uns in allen Belangen überlegen, hat deshalb auch verdient gewonnen.“
Beim Ausgleich (18.) bekamen die Wolfsburger den Ball nach einer Ecke für Berlin nicht aus der Gefahrenzone, beim Führungstreffer (29.) für die Gäste wurde der überforderte A-Jugendspieler Akaki Gogia mühelos überlaufen, und beim 1:3 (53.) stand Abwehrspieler Maximilian Ahlschwede viel zu weit vom Gegenspieler weg.
Zwar hatte Kevin Scheidhauer noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß (53.), doch der U-18-Nationalspieler vergab kläglich. Unter dem Strich war der Sieg für die Berliner gegen ganz schwache Wolfsburger hochverdient.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.