Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hehlingen, Hattorf und Mörse zur Stadtmeisterschaft

Fußball – Qualifikation Hehlingen, Hattorf und Mörse zur Stadtmeisterschaft

Die Endrunde im Stadt-Wolfsburg-Cup der Fußball-Stadtmeisterschaft ist komplett. Gestern qualifizierten sich noch die TSG Mörse und der TSV Hehlingen. Im Wittinger-Cup erreichte der MTV Hattorf die Endrunde. Heute (18 Uhr) spielt die DJK Wolfsburg gegen den ESV (Wittinger-Cup).

Voriger Artikel
VfL startet am 3. Juli
Nächster Artikel
DJK schaltet den ESV aus

Umkämpftes Duell mit klarem Sieger: Die TSG Mörse (l.) schlug den SV Reislingen/Neuhaus (r.) mit 3:0.

Quelle: Photowerk (mar)

Stadt-Wolfsburg-Cup

TSV Wolfsburg – TSV Hehlingen n. E. 5:6 (2:2, 0:0). Vierter gegen Absteiger – das Bezirksliga-Duell hätte schon nach regulärer Zeit den erwarteten Ausgang nehmen müssen. „Wir waren spielerisch klar überlegen, haben drei, vier Hundertprozentige vergeben, Latte und Pfosten getroffen“, haderte TSV-Spartenleiter Rolf Philipps. Im direkt anschließenden Elfmeterschießen wurden die Karten neu gemischt. Und der Außenseiter griff zu. „Wenn der Gegner seine Chance nicht nutzt, nehmen wir sie dankend an“, freute sich Hehlingens scheidender Trainer Karsten Stephan. „Die Jungs haben sich trotz des Abstiegs nicht hängenlassen, haben nun mit der Stadtmeisterschaft ein Highlight.“

Tore: 1:0 (70.) Menzel, 1:1 (76.) Bischoff, 2:1 (82.) De Nicolo, 2:2 (88.) Lotz.

TSG Mörse – SV Reislingen/Neuhaus 3:0 (1:0). Der Bezirksliga-Aufsteiger startete stark gegen den Bezirksligisten und ging verdient in Führung. Nach der Pause kam der Gast auf, der Wille brach aber mit dem in dieser Phase überraschenden 2:0 der TSG.

Tore: 1:0 (28.) Pulito, 2:0 (60.) Marco Ament, 3:0 (75.) Marvin Ament.

Wittinger-Cup

MTV Hattorf – SSV Kästorf/Warmenau 1:0 (0:0). „Wir freuen uns, bei der Stadtmeisterschaft dabei zu sein“, so MTV-Co-Trainer Uwe Dombrowsky. „Angesichts unserer starken ersten Halbzeit ging der Sieg in Ordnung, aber Kästorf hat nach unserer Führung noch alles versucht, wir mussten einige brenzlige Situationen überstehen.“

Tor: 1:0 (59.) Wenger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.