Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Grün-Gold: Ab 20. Juni geht’s um 10.000 Dollar

Tennis Grün-Gold: Ab 20. Juni geht’s um 10.000 Dollar

Tennis satt gibt es vom 20. bis zum 27. Juni auf der Anlage des TC Grün-Gold Wolfsburg zu sehen. Als Ersatz für das in diesem Jahr ausgefallene Volkswagen-Challenger steigt an der Röntgenstraße das ITF-Future-Freiluftturnier (WAZ berichtete). „Ein Turnier, das vor allem auch für die Tennisspieler aus der Region gedacht ist“, so Turnierleiter Jürgen Bergmann.

Voriger Artikel
Rekord! 800 Reiter mit 1160 Pferden am Schloss
Nächster Artikel
Volker Lutz: Silber und Gold im Harz

Das ATP-Hallen-Challenger wurde bereits sechsmal vom TC Grün-Gold ausgerichtet, musste in diesem Jahr jedoch wegen der Erneuerung des Hallenbodens ausfallen. Das ITF-Turnier, mit einer Gesamtprämie von 10.000 Dollar ausgestattet, wird in erster Linie von Spielern mit Weltranglistenplätzen zwischen 300 und 500 genutzt. „Für den Sieger sind hier 32 Punkte zu holen – sicher ein Anreiz für Aktive aus der Region“, hofft Bergmann auf eine große Anzahl Lokalmatadoren.
Das Qualifikationsfeld ist mit 64 Spieler doppelt so groß wie beim höher angesiedelten ATP-Challenger. „Für die Quali vergeben wir acht Wildcards, beim Hauptfeld mit 32 Spielern sind es vier Wildcards“, berichtet der Turnierchef.
Die gemeldeten Spieler müssen sich am 19. Juni beim TC Grün-Gold eintragen, anschließend findet die Auslosung für die am 20. und 21. Juni stattfindende Qualifikation statt. Die Hauptfelder im Einzel und Doppel spielen dann vom Mittwoch bis zum Sonntag um die Siegprämien. Wie beim Challenger sind auch wieder Rahmenveranstaltungen wie ein Spieler- und Sponsoren-Abend geplant. Eintritt wird übrigens nicht verlangt, außerdem planen Bergmann und sein Team ein Public-Viewing für Fußball-Fans, die die WM in Südafrika während der Tennisspiele nicht verpassen möchten.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.