Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Bundesliga der A-Jugend: VfL springt mit 5:3 gegen Tennis Borussia auf Platz zwei

Scheidhauer-Hattrick: Vizemeister! Fußball-Bundesliga der A-Jugend: VfL springt mit 5:3 gegen Tennis Borussia auf Platz zwei

Gelungener Saisonabschluss für die A-Jugendfußballer des VfL Wolfsburg. Im Porschestadion siegte das Team von Trainer Stephan Schmidt gegen Tennis Borussia Berlin mit 5:3 (2:2). Kevin Scheidhauer sicherte mit einem Hattrick den Sprung auf Platz zwei, weil Hannover 96 patzte.

Voriger Artikel
Weltmeister ganz souverän
Nächster Artikel
Als sich Sandkamp II den Titel angelt, ist der Trainer fischen

Hattrick: Dank Kevin Scheidhauer (l.), der dreimal traf, sicherte dem VfL die Vizemeisterschaft in der A-Jugend-Bundesliga.

Die Gäste begannen gut, lagen schnell 2:0 vorn. Mario Petry und Garrit Golombek retteten den Gastgebern ein 2:2 zur Pause. Auch nach dem Wechsel kamen die Berliner besser ins Spiel, gingen abermals in Führung. Zwei Minuten später vergab Petry einen an Scheidhauer verursachten Foulelfmeter. Doch der VfL gab nicht auf, vor allem nicht U-18-Nationalspieler Scheidhauer. Mit einem Hattrick sicherte er dem VfL die Vizemeisterschaft hinter Rostock. Schmidt: „Ein offenes Spiel, die Offensivkraft hat das Spiel gewonnen. Die Vizemeisterschaft kann die Truppe aufgrund starker Rückrunde verdient genießen.“

VfL: Sauss – Schulze, Knoche, Thoelke, Mustafa – Granatowski (68. Uzun), Golombek, Cigerci, Gogia (83. Pini) – Scheidhauer, Petry.

Tore: 0:1 (8.) Taflan, 0:2 (20.) Ferrara, 1:2 (23.) Petry, 2:2 (42.) Golombek, 2:3 (62.) Bellin, 3:3 (66.) Scheidhauer, 4:3 (80.) Scheidhauer, 5:3 (88.) Scheidhauer (Foulelfmeter).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.