Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Frellstedt protestiert gegen Spielwertung

Fußball Frellstedt protestiert gegen Spielwertung

Wird der Abstiegskampf in der Fußball-Bezirksliga doch am Grünen Tisch entschieden? Nachdem die SV Gifhorn überlegte, Protest einzulegen (AZ/WAZ berichtete), nachdem Müden unerlaubterweise André Wiedenroth eingesetzt hatte, kommt es am Montag in Salzgitter-Lebenstedt sicher zur Verhandlung in einem anderen direkten Duell. Es geht um die Partie MTV Frellstedt gegen SV Sandkamp (1:2)…

Die strittige Szene vom vorletzten Spieltag am
30. Mai lief wie folgt ab: Christian Malak schubste Sandkamps Patrick Lehnchen und sah Rot, der SVS bekam zudem einen Elfer zugesprochen, den Spielertrainer Thomas Orth zum 0:1 verwandelte.
Frellstedts Darstellung: „Der Schiedsrichter hatte den Ball zuvor Aus gegeben und erst danach war der Schubser“, so MTV-Trainer Dirk Vogel. Orth hält dagegen: „Im Schiedsrichter-Bericht steht ganz klar, dass der Ball nicht Aus gegeben war.“
Anzunehmen ist, dass das Sportgericht dem Schiri-Bericht folgt und dem SVS nichts passiert. Frellstedt hofft indes auf ein Wiederholungsspiel, das die Abstiegssituation auf den Kopf stellen würde: Würde der MTV gewinnen, hätte er den Klassenerhalt sicher und Sandkamp stiege ab. Für Orth ist die Sache bereits entschieden – er ärgert sich vor allem, dass er am Montag in Lebenstedt vorstellig werden muss…

hot/tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.