Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
EHC: Ein Trio gestern im Test

Eishockey EHC: Ein Trio gestern im Test

Eine richtige Pause gibt es für Eishockey-Profis nicht. In vier Monaten ohne Spiel müssen die Profis fit bleiben. Nicht einfach. Deshalb überprüft Erstligist EHC Wolfsburg zwischendurch den Stand. Gestern machten dabei die Verteidiger Sasa Martinovic, Armin Wurm und Jan-Axel Alavaara den Auftakt.

Voriger Artikel
WM-Korsos in der Innenstadt: Nach Siegen soll‘s rundgehen!
Nächster Artikel
Stadtmeisterschaft: Der TV Jahn ist dabei

Fitness-Test: EHC-Verteidiger Sasa Martinovic trat gestern zur Leistungsüberprüfung an.

Quelle: Archiv

„Auf dem Rad sah es bei allen dreien gut aus“, analysierte Trainer Pavel Gross. Die nachmittäglichen Krafttests werde er noch auswerten.
Die Ermittlung von Zwischenwerten und die Überprüfung der Einhaltung der Trainingspläne hat beim EHC inzwischen Tradition. Eigentlich sollten die ersten Tests nächste Woche steigen, doch für die dann verreisten Alavaara, Martinovic und Wurm wurden sie vorgezogen. Nächste Woche sind Jochen Reimer, Daniar Dshunussow, Christoph Höhenleitner, Andi Morczinietz und Sebastian Furchner dran. Christopher Fischer und Kai Hospelt, die nach der DEL-Saison noch für das DEB-Team im Einsatz waren, folgen später.
Die Nordamerika-Profis sowie Angreifer David Sulkovsky, der sich in Phoenix/ Arizona vorbereitet, müssen ihre Daten nach Wolfsburg übermitteln. Bei den Tests nächste Woche wird auch der neue Co-Trainer Mike Pellegrims erstmals in dieser Funktion tätig, sagt: „Da freue ich mich schon drauf.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.