Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Meisterschaften: Ein Wolfsburger ist dabei

Leichtathletik Deutsche Meisterschaften: Ein Wolfsburger ist dabei

Löst Sven Knipphals am Wochenende das Ticket für die Leichtathletik-Europameisterschaft? Der Sprinter ist als einziger Athlet des VfL Wolfsburg, in Braunschweig bei den Deutschen Meisterschaften dabei.

Voriger Artikel
Handball: Der Kader ist fast komplett, Funke ist froh
Nächster Artikel
EHC startet wohl mit Heimspiel

Der 24-Jährige geht über 200 Meter an den Start. Ursprünglich wollte Knipphals auch über 100 Meter starten, doch wegen Muskelproblemen verzichtet der Wolfsburger. „Ich habe eine entzündete Sehne im Oberschenkel“, berichtet Knipphals, der in Bournemouth (England) ein Chiropraktik-Studium absolviert. „Seit gut drei Wochen bin ich bei einem Sportarzt in Salzgitter in Behandlung, seitdem kann ich wieder vernünftig trainieren“, so Knipphals.
Das macht er mit seinem Coach Werner Morawietz. „Es läuft im Moment gut, allerdings weiß ich nicht, ob die Spritzigkeit für die DM schon reicht“, so Knipphals. Und: „Das EM-Ticket wäre unter diesen Umständen schon ziemlich überraschend.“ Die Norm für die EM, die vom 26. Juli bis 1. August in Barcelona ausgetragen wird, beträgt 20,65 Sekunden, bisher stehen lediglich 20,98 Sekunden in diesem Jahr für Knipphals zu Buche. „Daher ist mein vorrangiges Ziel, erstmal ins Finale zu kommen, dann sehen wir weiter.“
Der Sohn von Jens Knipphals, früher mehrfacher deutscher Meister im Weitsprung, blickt jetzt schon über diese Saison hinaus. „Vor vier Jahren habe ich mir ein Ziel gesteckt, und das heißt Olympia 2012 in London“, gibt der Student zu. Er wolle die kommenden beiden Jahre im Studium etwas kürzer treten, sich noch mehr auf den Sport konzentrieren. „Ich denke, es geht in die richtige Richtung.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.