Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
DEL-Chaos: EHC verfolgt es gelassen

Eishockey DEL-Chaos: EHC verfolgt es gelassen

Die Chaostage in der Deutschen Eishockey-Liga nehmen kein Ende. Bei der DEL-Gesellschafterversammlung gestern in Köln wurde die Lizenzverweigerung für die Kassel Huskies und die Frankfurt Lions zwar bestätigt, ihr geplanter Ausschluss als Gesellschafter jedoch verhindert. Beim EHC Wolfsburg verfolgt man die Entwicklung gelassen…

Starten in der neuen Saison 14 Klubs (ZweitligaMeister EHC München wurde wie allen anderen Antragstellern die Lizenz erteilt), 15 oder 16? „Das ist noch nicht klar“, musste der stellvertretende DEL-Aufsichtsratsvorsitzende Wilfried Fabel einräumen. Denn der Lizenzstreit mit Kassel und Frankfurt dürfte nun vor einem Schiedsgericht oder einem ordentlichen Gericht fortgesetzt werden.
„Das wird sich noch länger hinziehen“, ahnt Wolfsburgs Trainer Pavel Gross. Für die Personalplanungen des EHC sei ein Aus für Kassel und/ oder Frankfurt aber ohnehin „nicht entscheidend“. Gross: „Unser Kader ist voll – bis auf einen ausländischen Stürmer. Aber was in diesem Fall auf den Markt kommen könnte und für uns interessant wäre, können wir nicht bezahlen…“

sid/mé/aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.