Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Csata, Ciganovic und Co. machen 80 Kids fit

Eishockey Csata, Ciganovic und Co. machen 80 Kids fit

Heute gehen die ersten Profis des EHC Wolfsburg (freiwillig) auf das Eis. Den Saison-Auftakt, sozusagen die Erstbegehung der Fläche in der Eis-Arena, machten gestern Nachwuchsspieler, ganz, ganz viele Nachwuchsspieler. Über 80 Kinder, dazu einen Riesenstab an Betreuern und Trainern startete ins Eishockey-Sommercamp.

Voriger Artikel
VfL ab heute im Trainingslager
Nächster Artikel
EM: Hölter Dritter

Eine Woche lang wird der Nachwuchs geschult, werden auch Profis wie Torwart Jochen Reimer vorbeischauen und Tipps geben.
Das Camp findet immer mehr Anklang, auch außerhalb. „Es war schnell restlos ausgebucht“, freut sich Vorstandsmitglied Norbert Blyszcz. „Auch von außerhalb kommen immer mehr.“ So ist diesmal eine Gruppe aus Halle/S. dabei.
Professionell lief gestern der große Fototermin ab. Erst stellten sich 40 Spieler der jüngeren Jahrgänge auf, dann kam die zweite, nicht kleinere Gruppe dazu. Ruckzuck standen alle perfekt.
Im Camp gibt es nicht nur Eishockey, für Abwechslung werden Besuche in der Soccafive-Arena und im Badeland sorgen. Dass mehr als nur Training zum Sport gehört, erfahren die Nachwuchsspieler in Vorträgen der Deutschen BKK zu den Themen Ernährung und Stressbewältigung. „Das macht immer wieder Spaß, wenn es nach dem Sommer aufs Eis geht“, sagt Trainer Andreas Henkel. Er ist nur einer von vielen Trainern, die sich wie ein Buch ehemaliger Wolfsburger Profis lesen. Neben Henkel sind unter anderem Laszlo Csata, Jacob Martin, Oliver Ciganovic, Radek Vit und im Notfall auch Erwin Forster mit dabei. „Schade, dass es nur eine Eisfläche gibt“, seufzt Routinier Forster. „Der Zulauf ist enorm.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.