Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Überraschung! Neuhaus holt Remis beim Zweiten

Tischtennis-Oberliga Überraschung! Neuhaus holt Remis beim Zweiten

Tischtennis-Oberliga-Aufsteiger SSV Neuhaus konnte die Negativserie von vier Niederlagen in Folge ausgerechnet beim heimstarken Tabellenzweiten TSV Lunestedt unterbrechen. Völlig überraschend entführte Neuhaus beim 8:8 (33:31 Sätze) einen Punkt.

Voriger Artikel
2:1-Arbeitssieg: FV Wespe verlässt die Abstiegsränge
Nächster Artikel
Der VfL ist gut gerüstet

Sicherte das Remis: Neuhaus‘ Kapitän Björn Dörrheide besorgte die 8:7-Führung in Lunestedt, das Schlussdoppel ging aber verloren.

Quelle: Britta Schulze

Knapp 100 Zuschauer sahen, wie der TSV besser aus den Startlöchern kam. Nur die Neuhäuser Gabor Nagy/Björn Dörrheide setzten sich mit 3:1 Sätzen gegen Bobby Tran/Christoph Bruns durch. Dagegen quittierten Tobias Nehmsch/Stefan Kohl sowie Florian Reinecke/Frank Schauer Niederlagen.

Als Lunestedt anschließend durch Matti von Harten (11:8 im fünften Satz gegen Nagy) sowie Dennis Heinemann (3:1 gegen Nehmsch) auf 4:1 erhöhte, schien Neuhaus einer weiteren Niederlage entgegenzutaumeln. Schauer (3:0) verkürzte auf 2:4, Reinecke und Dörrheide (ärgerliches 9:11 im fünften Satz) mussten Lunestedt auf 6:2 davonziehen lassen.

Doch der SSV schlug zurück: Fünf Einzelsiege in Serie sorgten für eine vorübergehende Schockstarre unter den Zuschauern. Dabei trafen Kohl, Nehmsch (sensationelles 11:7 im fünften Satz nach 0:2 gegen von Harten), Nagy, Reinecke und Schauer. Anschließend musste Kohl durch ein knappes 17:19, 10:12, 10:12 das 7:7 zulassen.

Dörrheide sicherte aber mit einem 3:1-Sieg die Neuhäuser 8:7-Führung und den Punkt. Im Schlussdoppel konnten Nagy/Dörrheide (0:3) den Ausgleich nicht verhindern. Kapitän Dörrheide war dennoch hochzufrieden: „Wir haben unsere Talfahrt beendet und unsere Oberliga-Tauglichkeit unter Beweis gestellt.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel