Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Trotz vieler Ausfälle: Lupo gewinnt mit 3:0

Fußball-Oberliga Trotz vieler Ausfälle: Lupo gewinnt mit 3:0

Die 0:2-Heimniederlage vom vergangenen Sonntag gegen Drochtersen hat Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg gut weggesteckt: Gestern siegten die Italiener beim VfL Oldenburg mit 3:0 (2:0). Antonio Renelli traf zur Führung, Andrea Rizzo ließ einen Doppelpack folgen.

Voriger Artikel
VfL II: Hamrol hält den 3:1-Sieg fest
Nächster Artikel
Klare Sache! VfL schlägt den MSV Duisburg mit 6:0

Brachte Lupo auf die Siegerstraße: Antonio Renelli (l.) erzielte das 1:0 beim 3:0-Sieg in Oldenburg.

Quelle: Photowerk (bas)

Mit lediglich zwölf Feldspielern konnte Trainer Francisco Coppi die Reise nach Oldenburg antreten. Dass die gesperrten Giampiero Buonocore, Elvir Zverotic und Leon Henze fehlen würden, war schon vorher klar gewesen. Auch Emanuele Flauto (Zerrung) fehlte. Und kurz vor der Abfahrt sagte auch noch Ex-Profi Sergej Karimow ab, der sich einen Virus eingefangen hat. Doch die Dezimierung sollte sich gar nicht als Handicap erweisen...

In der Anfangsphase taten sich die Wolfsburger zwar noch etwas schwer. Aber die Führung durch Renelli, mustergültig von Jan Ademeit vorbereitet, brachte Sicherheit in das Lupo-Spiel. Und dem 2:0 durch Rizzo war ein gewonnenes Mittelfeld-Duell von Petrus Amin vorausgegangen. Plötzlich hatte Lupo die Partie voll im Griff.

Nach dem Wechsel sorgte eine schöne Einzelleistung von Rizzo für die endgültige Entscheidung. Der kleine Flügelflitzer hätte sein Torkonto sogar noch weiter in die Höhe schrauben können, ließ noch mindestens drei gute Möglichkeiten liegen. In der Schlussphase bemühten sich die Gastgeber schließlich noch um Ergebniskorrektur, doch Lupo-Keeper Lennart Gutsche reagierte zweimal stark. Coppi freute sich: „Schön, dass mal wieder die Null stand.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel