Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trotz Unterzahl: VfL II siegt gegen FT mit 4:2

Fußball-Regionalliga Trotz Unterzahl: VfL II siegt gegen FT mit 4:2

Verdienter Sieg für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Am Samstag siegte das Team von Trainer Thomas Brdaric gegen die FT Braunschweig mit 4:2 (4:0). Trotz der frühen Roten Karte für Ioannis Masmanidis hätte der Sieg wesentlich höher ausfallen müssen.

Voriger Artikel
25:24-Zittersieg! Vorsfelde Erster
Nächster Artikel
Top-Trio siegt weiter, Torfestival in Hattorf

Tore und ein Aufreger: Doppeltorschütze Albion Avdijaj und der VfL II gewannen gegen Aufsteiger FT Braunschweig mit 4:2. Wolfsburgs Ioannis Masmanidis (Bild rechts) sah bereits nach zehn Minuten die Rote Karte.

Quelle: Photowerk (bb)

Nach nur vier Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz des Aufsteigers aus Braunschweig. Abwehrmann Rick Kaupert hatte eine Flanke von Onel Hernandez mit dem Oberarm abgewehrt, Schiedsrichter Mario Bernhardt auf den Punkt gezeigt. Amin Affane verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0. Dann die Szene, die kaum einer der knapp 200 Zuschauer gesehen hatte. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld hat Masmanidis mit dem Ellenbogen den Braunschweiger Marvin Fricke getroffen, der Schiri zückte sofort Rot. Trotz Unterzahl blieb der VfL II spielbestimmend, die Gäste verlegten sich derweil auf Konter.

Hernandez narrte die linke Abwehrseite der Gäste, seine Flanke verwandelte der lauffreudige Albion Avdijaj zum 2:0. Dann fiel fast der Anschlusstreffer durch Oliver Fiedler, doch Profi-Torhüter Patrick Drewes war zur Stelle. Vor der Pause folgten dann noch zwei VfL-Treffer, es schien nur noch die Frage, wie hoch der Erfolg ausfallen würde.

Doch es kam anders. Ganz anders. Nach dem Wechsel spielten die Gäste mutig nach vorn und belohnten sich mit zwei Treffern. Und hätte VfL-Torwart Drewes nicht solch einen guten Tag erwischt, wären die Gäste noch näher herangekommen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel