Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Trainer Kunert hört auf!

Fußball Trainer Kunert hört auf!

Der VfL muss sich einen neuen A-Jugend-Trainer suchen! Dirk Kunert wird seinen nach der Saison auslaufenden Vertrag beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten nach WAZ-Informationen nicht verlängern. Gestern hat der ehemalige Berliner ein Angebot des Vereins abgelehnt. Kunert wird künftig nicht mehr als Coach arbeiten.

Voriger Artikel
Lupo: Ohne Coppi gegen Göttingen 05
Nächster Artikel
VfL II muss ohne Scheidhauer ran

Nach der Saison ist Schluss! Dirk Kunert hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung bei der VfL-A-Jugend ausgeschlagen und soll künftig als Berater arbeiten.

Bereits vor einigen Wochen hatte der VfL seinem erfolgreichen A-Jugend-Trainer ein Vertragsangebot unterbreitet. Kunert zögerte, hörte sich zuletzt auch Anfragen anderer Vereine an - unter anderem von Hansa Rostock. Doch wie es aussieht, wechselt Kunert den Beruf. Die Rede ist davon, dass er Berater wird. Beim VfL gilt der Ex-Hoffenheimer Marco Pezzaiuoli als einer der Nachfolgekandidaten.

Unterdessen steht die VfL-A-Jugend am Sonntag (11 Uhr) bei Hansa Rostock vor einem großen Schritt in Richtung Titel in der Bundesliga-Staffel Nord/Nordost. Bei neun Punkten Vorsprung und noch vier ausstehenden Begegnungen reichen dem deutschen Meister vier Zähler, um rechnerisch nicht mehr von Platz eins verdrängt zu werden.

„Natürlich ist das ein sehr wichtiges Spiel für uns. Und ich lege mich fest: Gewinnen wir, sind wir Staffelmeister“, sagt Kunert. Allerdings mahnt er vor dem Duell mit dem letztjährigen Endspiel-Gegner: „Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, weil Hansa gegen die Spitzenteams stets alles rausholt. Zuletzt haben sie Werder Bremen mit 3:2 besiegt und sind gegen Hertha BSC zu einem 3:3 gekommen. Wir sind gewarnt und müssen eine Top-Leistung abrufen, um erfolgreich zu sein!“

rs/dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel