Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Torloses Remis im Kellerduell

Fußball - 1. Kreisklasse Torloses Remis im Kellerduell

Torloses Remis im Kellerduell: In der 1. Fußball-Kreisklasse Wolfsburg trennten sich der Vorletzte SV Sandkamp und Schlusslicht SV Barnstorf II mit 0:0.

Voriger Artikel
8:1-Schützenfest des VfL II gegen Rehden
Nächster Artikel
4:1! Guter Start ins Frauenfußball-Jahr

Abstiegskampf: Das Kellerduell der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Sandkamp und dem SV Barnstorf II blieb torlos.

Quelle: Photowerk (gg)

SV Sandkamp - SV Barnstorf II 0:0. Auf schwer bespielbarem Untergrund war fußballerisch nicht viel möglich. Die Sandkämper hatten sich viel vorgenommen, konnten das jedoch nicht umsetzen. Selbst 25 Minuten Überzahl konnte der SVS nicht nutzen. „Wir hatten zwar viel Ballbesitz, konnten daraus aber zu wenig machen“, berichtete SV-Coach Daniel Siegmund, dessen Team am Ende sogar noch Glück hatte, nicht zu verlieren - Keeper Toni Gualato hielt in der 75. Minute einen Foulelfmeter. Siegmund: „Das war bärenstark!“

Gelb-Rot: Röhl (SVB II/65.).

Rot-Weiß Wolfsburg - SSV Kästorf/W. II 4:0 (1:0). „Bei uns hat einfach gar nichts geklappt“, beklagte SSV-Trainer Giuseppe Cristallo. RW-Co-Trainer Sven Heidmann freute sich dagegen, dass die guten Trainingsleistungen auch auf das Spiel übertragen werden konnten. „Das war kämpferisch und läuferisch stark - das Ergebnis geht in Ordnung“, so Heidmann.

Tore: 1:0 (11.) Muradyan, 2:0 (47.) da Cunha Lima (Foulelfmeter), 3:0 (58.) Hasan, 4:0 (75.) Janzen (Foulelfmeter).

Gelb-Rot: Przybylek (RW/60.) - Carlisi (SSV II/46.).

Rot: Astero (SSV II/72.).

FC Wolfsburg II - TSV Hehlingen II 3:2 (1:1). Wegen der schlechten Platzverhältnisse in Hehlingen wurde das Heimrecht getauscht. Beiden Teams war die fehlende Spielpraxis anzumerken. „Nach einer Kabinenpredigt in der Pause wurde es dann etwas besser“, so FC-Trainer Frank Helmerding. Dennoch baute sein Team die Hehlinger durch individuelle Fehler im Mittelfeld immer wieder auf. „Am Ende können wir froh sein, dass wir die drei Punkte zu Hause behalten“, so der Coach.

Tore: 0:1 (15.) Kubsch, 1:1 (30.) Kamieth, 2:1 (57.) Mahouat, 3:1 (69.) Kamieth (Foulelfmeter), 3:2 (78.) Ventroni.

Gelb-Rot: Oueslati (FC II/88.) - Bruchmann (TSV II/69.).

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel