Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tolle Bilanz: Vorsfelde holt Gold - Dannenbüttel auch

Judo: Bezirksmeisterschaften Tolle Bilanz: Vorsfelde holt Gold - Dannenbüttel auch

Abgeräumt: Die U-15-Judoka des MTV Vorsfelde waren bei der Bezirksmeisterschaft in Dransfeld nicht zu stoppen, holten insgesamt acht Goldmedaillen. Aber auch andere heimische Starter überzeugten auf ganzer Linie.

Voriger Artikel
SV siegt doppelt: Jembke überrascht alle
Nächster Artikel
Fischer hat eine Hochzeits-Klausel

Strahlende Gesichter: Das Judo-Team des MTV Vorsfelde.

Mit den Vorsfeldern konnten sie jedoch nicht mithalten: Mit Felix Spilner, Henry Schwarz, Bardja Tassob, Felix Warsawa, Christian Gnegel, Nick Angenstein, Sarah Ischt und Pia Rzepka holten acht MTV-Athleten Gold.

Abgerundet wurde diese Bilanz durch dreimal Silber (Lukas Klingbeil, Alessio Dlugi, Chiara Jäger) und dreimal Bronze (Saskia Neidig, Xenia Domition, Jean Miguel Dittmann). Damit sind alle Vorsfelder Starter für die Landesmeisterschaft am 2. November in Barsinghausen qualifiziert.

Dort werden auch einige Gifhorner Judo-Talente am Start sein. So wie Fabian Bäumann vom SV Dannenbüttel, der sich in Dransfeld in Topform präsentierte und alle seine Gegner vorzeitig auf die Matte schickte. Spannender machte es Teamkollege Erik Meder, der sich am Ende mit einer kleinen Wertung die Goldmedaille holte. Ebenfalls nicht zu stoppen: Daisy Reis aus Meinersen.

Leonie Müller, Isabelle Sievers (beide MTV Isenbüttel), Florian Aichmeier (MTV Gifhorn) und Eric Speer (SV Dannenbüttel) mussten jeweils nur einen Kampf verloren geben und holten am Ende die Silbermedaille. Bronze gab‘s aus heimischer Sicht noch für Frederik Knospe vom MTV Isenbüttel sowie für Mark Meder und Maarten Weich (beide SV Dannenbüttel).

Voriger Artikel
Nächster Artikel