Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Titel verteidigt: Ehmen gewinnt 4:0 gegen WSV

Wittinger-Cup Titel verteidigt: Ehmen gewinnt 4:0 gegen WSV

Der TSV Ehmen hat den Wittinger-Cup verteidigt. Der Vorjahressieger schlug im Duell der Fußball-Kreisligisten den WSV Wendschott mit 4:0 (1:0). Zudem sicherte sich TSV-Angreifer Alik Muradyan als bester Schütze mit vier Treffern den Torjäger-Schuh der WAZ, erhielt die Trophäe von WAZ-Mitarbeiterin Isabel Wellmann.

Voriger Artikel
WAZ-Cup hilft: 4000 Euro übergeben
Nächster Artikel
Stadtmeisterschaft säuft ab: Großes Finale wird vertagt

Wittinger-Cup-Sieger: Der TSV Ehmen feierte den Finalsieg gegen den WSV Wendschott auf der Tribüne in Vorsfelde.

Quelle: Photowerk (he)

Im Gegensatz zum Finale um den Stadt-Wolfsburg-Cup hatten die beiden Kreisligisten auf dem neuen Kunstrasenplatz im Drömlingstadion keine Probleme. Ehmen bestimmte von Beginn an das Geschehen, ging durch Muradyan früh in Führung. TSV-Coach Andreas Pfeifer: „Nach dem Halbfinale war ich noch skeptisch, aber gegen den WSV haben wir uns deutlich gesteigert.“

Das sah man im zweiten Durchgang, als der TSV im strömenden Regen dem WSV keine Chance mehr ließ. „Bei uns haben viele Dinge, die wir uns vorgenommen hatten, einfach nicht geklappt“, stellte WSV-Coach Giuseppe Millemaci fest. „Ehmen war richtig stark und hat verdient gewonnen.“

Nach der Partie zog der TSV noch ins „Vapiano“, „um eine Kleinigkeit zu essen und ein bisschen zu feiern“, so Pfeifer.

Tore: 1:0 (14.) Muradyan, 2:0 (46.) E. Stumpp, 3:0 (65.) Muradyan, 4:0 (70.) Krebs.

isi/dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel