Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Täger mit Doppel-Gold

Armwresling Täger mit Doppel-Gold

Fünf Armwrestler des VfL Wolfsburg waren beim Großen Preis von Belgien in Rochefort dabei, mit fünf Medaillen kamen sie zurück. Allerdings hatte am Ende nicht jeder eine.

Voriger Artikel
Vorsfelde will denTitel verteidigen
Nächster Artikel
WAZ-Cup hilft: 4000 Euro übergeben

Erfolgreich in Belgien: Die VfLer Olaf Köppen (h. v. l.), Dustin Pubanz, Hagen Popp, Jan Täger, Matthias Schlitte und Laura Branding (v.).

Dafür holten zwei Sportler zwei Medaillen. Jan Täger (bis 65 kg) wiederholte seinen Doppelsieg von 2013. Der 28-Jährige zog sowohl mit links als auch mit rechts ungeschlagen ins Finale ein und traf auf den mehrfachen Weltmeister Ivan Portela. In einem packenden Gefecht zwang Täger seinen spanischen Kontrahenten ins Polster.

Auch Matthias Schlitte gelang die Wiederholung seines Vorjahres-Erfolgs. In der Kategorie bis 70 kg setzte er sich souverän mit rechts gegen die internationale Konkurrenz durch und schlug im Finale den Niederländer Erwin Hogenhout.

Dustin Pubanz war neben Täger der andere Doppelt-Ausgezeichnete. Der Youngster gewann mit links in der Klasse bis 70 kg Bronze. Mit dem stärkeren rechten Arm lief es noch besser: Hier besiegte der Wolfsburger die osteuropäischen Gegner und holte den Titel.

Laura Branding musste sich bereits im ersten Kampf mit Weltmeisterin Laure Juillerat aus der Schweiz messen. Branding verlor aber und wurde am Ende Vierte.

Hagen Popp (erste internationale Turnierteilnahme) konnte sich nicht platzieren.

„Ich bin mit der Ausbeute meines Teams mehr als zufrieden und freue mich jetzt schon auf die WM im September in Litauen und auf das ,Over the Top‘ am 25. Oktober in Wolfsburg“, so Trainer Olaf Köppen. Am 9. August treten die VfLer wieder an: In Frankfurt (Oder) steht die erste Begegnung der Bundesliga auf dem Programm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel