Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
TV Jahn holt sieben Titel

Eiskunstlauf-Landesmeisterschaften TV Jahn holt sieben Titel

Für Ausrichter TV Jahn waren die Eiskunstlauf-Landesmeisterschaften in der Wolfsburger Eis-Arena ein voller Erfolg: Siebenmal Gold, dreimal Silber und sechsmal Bronze holte der Gastgeber, der mit 37 Läuferinnen am Start war. Insgesamt gingen über 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus vier Vereinen aufs Eis.

Voriger Artikel
Triple-Coach Kellermann verlängert in Wolfsburg bis 2017
Nächster Artikel
Scoccimarro wieder Meisterin

Da kam Freude auf: Bei den Landesmeisterschaften in der Eis-Arena räumten die Eiskunstläuferinnen von Gastgeber TV Jahn Wolfsburg ab.

Erstmalig wurden das Show-Solo und das Show-Duo mit in das Wettbewerbsprogramm aufgenommen. Die Show-erprobten TV-Jahn-Rollkunstläuferinnen waren hier natürlich im Vorteil und konnten alle ersten Plätze erringen.

Im Show-Solo (bis 14 Jahre) war Merle Hagedorn die große Siegerin. In der Solo-Show-Gruppe (über 14 Jahre) holte Laura Jane Denis ebenfalls Gold. Im Show-Duo (bis 14 Jahre) siegte das Geschwisterpaar Victoria und Kristina Benhardt. Und bei den Show-Duos über 14 Jahre war das wettkampferprobte Paar Saskia Dannehl und Alina Haase nicht zu schlagen.

Die weiteren Titel für den TV Jahn gewannen Wiebke Hagedorn (Anwärter/Kürklasse 6), Denise Dannehl (Schüler A/Kürklasse 7) und Emilia Li Michel (Figurenläuferinnen/Fortgeschrittene, Gruppe 1).

Silber holten Anna Kammerer (Neulinge B/Kürklasse 5), Lena Kerstin Lund (Anwärter/Kürklasse 6) und Nicole Braun (Figurenläuferinnen/Fortgeschrittene, Gruppe 2).

Für Bronze sorgten schließlich Jana Süßbrich (Anwärter/Kürklasse 6), Kristina Benhardt (Schüler A/Kürklasse 7), Rebecca Milchert (Figurenläuferinnen/Fortgeschrittene, Grup- pe 2), Victoria Benhardt (Gruppe 1), Tatum Stolze (Freiläufer/Anfänger) sowie Anne Sophie Schiefer (Minis) bei ihrem ersten Start auf Eis. Dazu kamen noch vierte, fünfte und sechste Plätze.

„Eine perfekte Meisterschaft!“, bilanzierte TV-Jahn-Abteilungsleiter Manfred Wendt zufrieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel