Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
TT-Freunde trotzen Vechelde ein 8:8 ab

Tischtennis-Landesliga TT-Freunde trotzen Vechelde ein 8:8 ab

In der Herren-Landesliga zahlte Neuling Tischtennis-Freunde Wolfsburg in Peine Lehrgeld, erkämpfte gegen Vechelde aber einen wertvollen Zähler. Weiter stark: Hattorf, das Peine mit 9:4 in die Schranken verwies.

Voriger Artikel
Gorius ist Team-Weltmeisterin
Nächster Artikel
Lupo nur auf Platz elf: Coppi nimmt sich selbst in die Pflicht

Ein Punkt, der noch wichtig werden kann: Bernd Hollas und die TT-Freunde trotzten Mitaufsteiger Vechelde ein 8:8 ab, zahlten aber Lehrgeld bei Absteiger VfB Peine.

Quelle: Photowerk (bs)

VfB Peine - TT-Freunde Wolfsburg 9:3 (31:18 Sätze). Die Gäste überraschten mit einer 2:1-Führung, Timo Stein/Pascal Preis behielten beim 13:11 im fünften Satz die Nerven. Stein erhöhte mit einem Fünfsatzsieg gegen Jonas Hansen sogar auf 3:1, doch Ireneusz Miklis (1:3 gegen Jan Wassermann) konnte Peines Anschluss nicht verhindern. Knackpunkt waren die folgenden Fünfsatzniederlagen von Preis und Bernd Hollas. Teammanager Martin Maier: „Statt einer 5:2-Führung hieß es plötzlich 3:4 - wir haben völlig den Faden verloren.“

TTF-Zähler: Stein/Preis, Hollas/Jan Bosenick, Stein.

TT-Freunde Wolfsburg - Arminia Vechelde 8:8 (30:28). Die Wolfsburger kamen erneut mit einem 2:1 gut aus den Startlöchern. In den Einzeln zog Vechelde aber bis auf 8:5 davon. Doch die Hausherren ließen nicht locker, Nils Baartz sowie der gut aufgelegte Noppenspezialist Jan Bosenick brachten sie heran. Im Schlussdoppel entführten Stein/Preis in fünf Sätzen einen wertvollen Zähler.

TTF-Zähler: Stein/Preis, Miklis/Baartz, Hollas/Bosenick, Miklis, Hollas, Baartz, Bosenick (2).

VfB Peine - MTV Hattorf 4:9 (23:30). Bis zum 6:4 für Hattorf blieb Peine gefährlich dran, doch der MTV bot einen spektakulären Endspurt. Christian Brink entschärfte Jonas Hansen mit 3:1 Sätzen. Anschließend behielt Yannis Horstmann gegen Blockmaschine Arnd Ahlbrecht mit 14:12 im fünften Satz die Nerven. Ein weiterer Fünfsatzsieg von Fabian Bretschneider brachte den Erfolg unter Dach und Fach. Kapitän Axel Bach: „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung geboten und alle vier Fünfsatzpartien durchgebracht.“

MTV-Zähler: Brink/Bretschneider, Adrian Becovic/Horstmann, Becovic, Brink, Horstmann (2), Bretschneider (2), Marcus Stüwe.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel