Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stübig Elfte im Top-Wettbewerb

Reitsport – Dressurtage Stübig Elfte im Top-Wettbewerb

Die äußeren Bedingungen waren prima, das Turnier lief gut, der Reit- und Fahrverein Wolfsburg war zufrieden mit seinen 11. Dressurtagen. Die höchstwertige Prüfung, den Prix St. Georges Klasse S*, gewann Matthias Klatt vom Pferde-SV Hahausen auf Riekus.

Voriger Artikel
Karpstein holt sich DM-Silber
Nächster Artikel
Urgestein Manfred Mattes hört auf

Reiterliche Eleganz: Der RFV Wolfsburg veranstaltete ein großes Dressurturnier.

Quelle: Gero Gerewitz

Lokalmatadorin Alexandra Stübig wurde im Top-Wettbewerb Elfte auf Donna Gracia 9. Besser lief es für Stübig mit Platz sechs in der M-Prüfung sowie Rang sieben im St. Georg Special.

Die Aktiven aus der Region waren in anderen Wettbewerben erfolgreicher, vor allem der RFV Papenteich Meine glänzte (siehe Kasten). Für einen ersten Platz des gastgebenden Klubs sorgte Salome Vogt in der E-Dressur. „Dem fachkundigen Publikum wurde reiterliches Können vom einfachen Reiterwettbewerb bis zum Highlight am Sonntag geboten“, so Svenja Schoenmakers, Sprecherin des RFV Wolfsburg.

Ergebnisse

Sieger und Platzierte aus der Region bei den 11. Dressurtagen des RFV Wolfsburg:

Einfacher Reiterwettbewerb, 1. Abt.: 1. Jule Petersen (RFV Papenteich Meine) auf Little Colline, 2. Tim Olbrich auf Shadow 146; 2. Abt.: 1. Chantal Gülke (beide RV Barwedel) auf Caprice 446, 2. Tessa Boldt (RFV Wolfsburg) auf Rasputin, 3. Lea Malin Brackel (RFV Papenteich Meine) auf La Luna. E-Dressur: 1. Salome Vogt auf Quinn 35, 2. Wieka Möller (beide RFV Wolfsburg) auf San Marino 38, 3. Elina Reichenau (RV Müden) auf Despina 19. Team-Dressur: 1. Papenteich II mit Meike Knull auf Diddi Cool, Sarah Gries auf Dacki, Anna-Sophie Schitag auf Twix 26 und Stefanie Wandschneider auf Othello. A-Dressur: 3. Mia Sophie Langhein (RV Barwedel) auf Vanilla Sky 13. L-Dressur (Trense): 3. Iris Werner (RV Gifhorn) auf Seraphin S2. Kandare: 3. Julia Möhle (RV Papenteich Meine) auf Adiano 6.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg