Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stoppt KVW den Meister?

Kegeln Stoppt KVW den Meister?

Highlight für die Classic-Kegler des KV Wolfsburg und ihre Anhänger am letzten Spieltag der Hinrunde: Am Samstag (13 Uhr) gastiert mit dem VKC Eppelheim der deutsche Meister und Tabellenführer in Reislingen.

Voriger Artikel
MTV gegen VfB: „Einen Favoriten gibt es nicht“
Nächster Artikel
Gipfeltreffen: Lupo ist heiß auf Ehmen

Schlagerspiel: Der heimstarke KVW um Carsten Strobach erwartet den unbesiegten Spitzenreiter Eppelheim.

Quelle: Photowerk (he)

Mit 20:0 Punkten thronen die Gäste verlustpunktfrei an der Spitze und haben bereits vier Zähler Vorsprung auf die Verfolger. Die Wolfsburger belegen mit 10:10 Punkten Platz sechs. „Die Eppelheimer strotzen vor Selbstbewusstsein. Es ist ein Team mit exzellenten Einzelspielern, das keine Schwachpunkte hat“, sagt KVW-Kapitän Gerhard Gams. Mit einem Auswärtsschnitt von mehr als 6000 Kegeln sind die Gäste ein richtiger Brocken.

Es wird ein Kracher, denn kaum eine Mannschaft ist so heimstark wie Wolfsburg, dessen Heimschnitt höher ist als Eppelheims Auswärtsschnitt. Aber: Erstmals in dieser Saison gehen die Gastgeber nicht als Favorit in ein Heimspiel. „Die Jungs müssen ihr gesamtes Potenzial abrufen, wenn sie gegen Eppelheim bestehen wollen, aber sie sind in der Lage auch unter Druck zu bestehen.“ sagt Trainer Bernd Klemba.

Der KVW ist komplett: Mathias Hähnel, Ronald Schlimper, Carsten Strobach, Jens-Uwe Weiß, André Landschädel, Manuel Wassersleben und Andreas Hüttl wollen Eppelheim die erste Pleite zufügen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg