Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Start-Siege für die Regionalliga-Damen

Judo Start-Siege für die Regionalliga-Damen

Auftakt nach Maß für die Judo-Damen des MTV Vorsfelde II: Den ersten Regionalliga-Kampftag schlossen sie mit drei Siegen aus drei Kämpfen ab und übernahmen gleich die Tabellenführung.

Voriger Artikel
9:7-Sieg: Jembke sichert sich Platz zwei
Nächster Artikel
Olympia-Ticket gesichert: Scheder in Rio 2016 dabei

Der Kader: Die MTV-Judoka mit (h. v. l.) Lisa Lachetta, Maren Habicht, Kristin Gärner, Merle Wittekindt, Katinka Wittekindt, Madeleine Voss, Anna Lachetta; (v. v. l.) Anika Richter, Fabienne Binder, Swea Schinzel, Elna Ahrenhold, Janne Ahnenhold, Pia Rzepka und Jennifer-Ann Martin.

Obwohl die Gewichtsklassen bis 78 Kilogramm und über 78 Kilogramm nicht besetzt waren, hatte der MTV mit dem JC Godshorn beim 5:2-Sieg keine Probleme. Auch die beiden Neuzugänge Madeleine Voss und Anika Richter „fügten sich gleich hervorragend ein und gewannen ihre Kämpfe“, lobte Teamchefin Ina Schinzel. Auch in den folgenden Duellen gab es nicht viel zu meckern: Der Braunschweiger JC (6:1) und der Osnabrücker TC (5:2) wurden ebenfalls deutlich besiegt. Schinzel war angetan: „Die Mannschaft hat eine gute kämpferische Leistung gezeigt.“

Zum MTV-Kader gehörten: Pia Rzepka und Fabienne Binder (bis 48 kg), Katinka Wittekindt (bis 52 kg), Janne Ahrenhold und Jennifer-Ann Martin (beide bis 57 kg), Anna Lachetta, Elna Ahrenhold, Madeleine Voss und Swea Schinzel (alle bis 63 kg), Kristin Gärner, Maren Habicht, Anika Richter und Merle Wittekindt (alle bis 70 kg).

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg