Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Serbe kann nicht kommen

VfL Wolfsburg II Starker Serbe kann nicht kommen

Gestern spielten die Serben Djuro Zec und Strahinja Cergic beim Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg II vor. Schade nur, dass eine Verpflichtung nicht möglich ist.

Voriger Artikel
Lupo will SSV-Serie stoppen
Nächster Artikel
Die VfL-Neuzugänge: Nadine Keßler

Überzeugt: Djuro Zec (Mitte) trainierte beim VfL II mit, verpflichtet werden kann der Serbe nicht.

Quelle: Photowerk (bas)

„Gerade Djuro Zec hat einen starken Eindruck hinterlassen“, sagte der Trainer Lorenz-Günther Köstner gestern nach den Trainingseinheiten.

Der 21-jährige Linksfuß, der in der 2. Liga Serbiens für den FC Srem spielt, „ist richtig schnell, ist zweikampfstark, ein giftiger Spieler, der zudem auch sehr belastbar ist. „Schade, dass er auch mit einem Profivertrag nicht in der Reserve spielen kann“, bedauert der Trainer. „Bei ihm hätte ich es mir ernsthaft überlegt, ihn zu holen.“

Anders sah das bei Cergic aus. Der Stürmer 18 Jahre jung, spielt noch für die A-Jugend des FC Novi Sad. „Man hat ihm schon angemerkt, dass er noch sehr jung ist“, so Köstner. Bei einer Schnellkraft-Übung knickte der Youngster um, danach war für ihn das Training beendet.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.