Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Stark: Lupo siegt 4:2!

Fußball-Oberliga Stark: Lupo siegt 4:2!

Starker Auftritt von Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg: Gestern siegten die Italiener gegen den VfL Oldenburg mit 4:2 (1:0). Das Team von Trainer Francisco Coppi machte es spannend, vier der sechs Treffer fielen in der Schlussphase.

Voriger Artikel
VfL siegt weiter:4:0 in Duisburg
Nächster Artikel
Sophie Scheder turnt sich auf WM-Rang fünf

Hier geblieben, mitgejubelt! Lupo/Martini Wolfsburg gewann gestern in der Oberliga gegen den VfL Oldenburg.

Quelle: Photowerk (bas)

Die Wolfsburger drückten von Beginn an aufs Tempo, ließen dem bis dahin Tabellenvierten nur wenig Spielraum. Nach einer Viertelstunde fiel die verdiente Führung, als der laufstarke Andrea Rizzo drei Gästespieler stehen ließ und den etwas zu weit vor dem Tor stehenden VfL-Keeper Nils Reinke überlistete. Erst nach gut 20 Minuten kamen die Oldenburger etwas besser ins Spiel, doch die Lupo-Defensive um Keeper Lennart Gutsche und Abwehrchef Giampiero Buonocore ließ nichts anbrennen.

Kurz nach dem Wechsel fiel das 2:0, als Leon Henze mit feinem Zuspiel auf Zverotic glänzte. Der Angreifer vollendete mit einem gefühlvollen Schlenzer. Im Gefühl der sicheren Führung ließ das Lupo-Spiel ein wenig nach, Oldenburg kreuzte jetzt öfters gefährlich vor Gutsche auf. Das Coppi-Team dagegen beschränkte sich auf Konter. Hasan Dösemeci scheiterte mit einem Gewaltschuss am VfL-Torwart, Rizzo, Henze und Zverotic behinderten sich gegenseitig.

In der Schlussphase wurde es noch einmal turbulent. Erst verkürzte Alexander Tschalumjan auf 1:2, dann stellte Rizzo mit einem Elfmeter (nach Foul an Kevin Kluk) den alten Abstand wieder her. Nur 120 Sekunden später war es wieder Tschalumjan, der für Oldenburg traf, in der Nachspielzeit machte dann Jan Ademeit nach einem schönen Solo mit dem 4:2 alles klar. Coppi war zufrieden: „Es war ein hochverdienter Sieg.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel