Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spitzenspiel für den MTV Vorsfelde

Handball-Oberliga Männer Spitzenspiel für den MTV Vorsfelde

Für die Handballer des MTV Vorsfelde steht am Samstag in der Oberliga das möglicherweise entscheidende Spiel um den Aufstieg an. Vorsfelde hat Spitzenreiter HSG Nienburg zu Gast.

Voriger Artikel
Norderstedt kommt: VfL II muss heute schon ran
Nächster Artikel
VfL will zum Abschluss einen Stachel ziehen

Die Spitze im Visier: Für Bert Hartfiel und den MTV Vorsfelde geht es im Heimspiel gegen Nienburg praktisch schon um den Aufstieg.

Quelle: Britta Schulze

Am vergangenen Wochenende stellte Vorsfelde dem Drittplatzierten aus Rosdorf-Grone mit einem 28:25 ein Bein im Kampf um die Oberliga-Krone, nun soll auch Nienburg stolpern. Die Situation an der Tabellenspitze ist denkbar eng: Nienburg führt mit nur einem Punkt vor Vorsfelde, weitere vier Punkte dahinter liegt Rosdorf-Grone - allerdings mit einem Spiel weniger.

Ein Sieg bringt den MTV an die Spitze, eine Niederlage wäre praktisch schon das Ende der Aufstiegsträume. „Natürlich wollen wir auch das zweite Spitzenspiel gewinnen. Dann können wir endlich wieder auf uns selbst schauen, müssen nicht ständig hoffen, dass Nienburg einen Fehler macht“, so Trainer Mike Knobbe.

Sorgen macht weiterhin die Personalsituation: Bert Hartfiel (Fuß), Jan-Martin Knaack (ausgekugelter Finger) und Yannik Schilling (Grippe) sind stark angeschlagen, Marcel Wolff (Schienbeinverletzung) fehlt sicher. Ungeachtet der Lage hofft Knobbe erneut auf eine positive Einstellung seiner Mannschaft, sowie eine volle Halle: „Wir müssen genauso auftreten wir vergangene Woche. Wenn uns die Fans noch frenetischer unterstützen als zuletzt, können wir diese Partie gewinnen!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg