Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schunter-Feier mit 6:2-Sieg

Fußball: Kreisliga Helmstedt Schunter-Feier mit 6:2-Sieg

Am letzten Spieltag in der Fußball-Kreisliga Helmstedt krönte der FC Schunter seine Saison mit einem 6:2-Heimsieg und einer Meisterfeier.

Voriger Artikel
Trainerwahl: Leese führt Elf des Jahres an
Nächster Artikel
WM-Gold für VfBer Narten

Wie bei den Profis: Bei der Meisterfeier des FC Schunter gab‘s sogar eine Bühne und eine Konfetti-Kanone.

Quelle: Gero Gerewitz

FC Schunter - FC Dobbeln/Jerxheim 6:2 (4:1). Schunter war vorher schon durch. FC-Coach Klaus Fricke urteilte: „Das war ein lockeres Spielchen.“ Wichtiger: Direkt im Anschluss fand die Meisterfeier statt und das richtig professionell: Jeder Spieler wurde einzeln aufgerufen, erhielt auf einer Bühne seine Medaille. Zuletzt stemmte dann Kapitän Felix Kirsch den Pokal in die Luft, Schunter feierte vor etlichen Zuschauern mit Konfettikanonen, Bierduschen und Zigarren.
Tore: 1:0 (2.) Gerhardt, 2:0 (37.) Neudorf, 3:0 (40.) Neudorf, 3:1 (42.) Böhm, 4:1 (43.) Osumek, 4:2 (58.) Köker, 5:2 (69.) Osumek, 6:2 (88.) Eickmeier (Foulelfmeter).

SG Rottorf/Vikt. Königslutter - FC Nordkreis 1:0 (0:0). Nordkreis hatte nur eine Torchance, es passte nur wenig beim FC. Der Klub spielte viele Fehlpässe. FC-Kapitän Marius Winter resümierte: „Wir hätten noch eine Stunde spielen können, hätten trotzdem kein Tor gemacht. Mit dem dritten Platz sind wir zufrieden, wir stehen zurecht da oben.“
Tor: 1:0 (60.) Sacher.

SpVg Süpplingen - TSV Danndorf 2:2 (0:1). Danndorf spielte mit einer Notelf und Unterstützung aus der Reserve, vergab klare Chancen. Aufgrund der Pleite rutschte der Klub vom dritten auf den fünften Platz, dennoch lobte TSV-Trainer Klaus Soleinsky: „Ich bin stolz auf die Truppe. Letztes Jahr spielte Danndorf um den Abstieg, diese Saison ist für uns ein Riesenerfolg.“
Tore: 0:1 (15.) Wenderoth, 0:2 (57.) So. Gregor, 1:2 (75.) Kniep, 2:2 (90.+2) Krause.

TuS Essenrode - SV Esbeck 2:4 (1:2). Der TuS hielt gut mit, konnte die Niederlage jedoch nicht abwenden. Essenrodes Abstieg stand schon länger fest. Coach Ralf Dopslaff: „Nächste Saison wollen wir in der Kreisklasse eine gute Rolle spielen.“
Tore: 0:1 (2.) Vahldiek, 0:2 (24.) Eggers, 1:2 (27.) Tschuschke, 1:3 (84.) Jura, 2:3 (86.) R. Beckert, 2:4 (90.+1) Jura.

syb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg