Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schnappt sich der VfL jetzt Mittag?

Frauenfußball Schnappt sich der VfL jetzt Mittag?

Ralf Kellermann sucht neue Führungsspielerinnen für den VfL. Mit Verteidigerin Babett Peter hat der Trainer des Wolfsburger Frauenfußball-Bundesligisten bereits eine für die neue Saison unter Vertrag nehmen können. Eine weitere Wunschspielerin ist offenbar Anja Mittag.

Voriger Artikel
SSV: Stunde der Wahrheit
Nächster Artikel
VfL-Frauen siegen in Sindelfingen mit 7:0

Im Fokus des VfL Wolfsburg: National-Stürmerin Anja Mittag, die in Malmö unter Vertrag steht.

Bereits im vergangenen Sommer hatte Kellermann seinen Wunsch bei Mittag hinterlegt, sie gern verpflichten zu wollen. Der Transfer kam nicht zustande. Im Umfeld der Angreiferin, die jüngst ihren Vertrag in Malmö verlängerte, rechnet man aber mit einem erneuten Abwerbungsversuch in den nächsten Wochen. Dann müsste sich die frühere Potsdamerin, die sich in Schweden sehr wohl fühlt, neu entscheiden.

Die deutsche Nationalspielerin würde gleich zwei Probleme des VfL bekämpfen. Zum einen ist sie mit 105 Länderspielen so erfahren, dass sie sofort auch neue Teamkolleginnen mitreißen könnte, und sie gilt als sehr laut auf dem Platz. Damit hätte der VfL seine zweite gewünschte neue Führungsspielerin. Zum anderen wäre Mittag auch die gesuchte Offensiv-Verstärkung.

Zuletzt hatte Kellermann immer wieder die Chancenvertwertung des Teams kritisiert. Neuzugänge in der Offensive sind daher zu erwarten - zumal mit Conny Pohlers wohl auch eine Stürmerin aufhört. Doch Verstärkungen zu finden, ist nicht leicht - und könnte teuer werden. Denn kaum ein Vertrag der Topspielerinnen läuft im Sommer aus. Chancen gibt es dennoch. So heißt es etwa aus dem Umfeld der Weltklasse-Schweizerin Ramona Bachmann, dass man sich ernsthafte Gedanken machen würde, wenn der VfL anklopft. Und das, obwohl die Stürmerin ihren Vertrag gerade beim selben Verein wie Mittag um zwei Jahre verlängert hat.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel