Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Schlechtestes Spiel!“ VfL verliert 21:25

Handball-Oberliga Frauen „Schlechtestes Spiel!“ VfL verliert 21:25

Gegen die Topteams Hildesheim und Lüneburg hatten Wolfsburgs Oberliga-Handballerinnen zuletzt jeweils einfach gepunktet, im so wichtigen Spiel bei Konkurrent TuS Altwarmbüchen hielt der Trend nicht an, der VfL verlor 21:25 (11:13), bleibt Tabellenletzter.

Voriger Artikel
Der VfL ist gut gerüstet
Nächster Artikel
4:2! Lupo feiert einen Arbeitssieg

Das war nichts: Wolfsburg (kl. Bild, Katharina Bartels) verlor nach zwei Unentschieden jetzt in Altwarmbüchen, Coach Joschi Malcher-Martinson sah das schlechteste Saisonspiel des VfL:

Quelle: Matthias Leitzke (29

Im ersten Durchgang gestaltete das Team von Trainer Joschi Malcher-Martinson die Partie noch offen, die Doppelbelastung für fünf A-Jugendspielerinnen machte sich zunächst nicht bemerkbar. Allerdings: Meist fehlte im Angriff die nötige Entschlossenheit, um sich gegen die robusten Gegenspielerinnen durchzusetzen.

Nach der Pause hatte das Martinson-Team seine Möglichkeiten, nutzte sie und führte phasenweise sogar. Zu keinem Zeitpunkt war Wolfsburg chancenlos, verpasste es aber, die Führung zu halten.

„Wir haben uns der Spielweise des Gegners angepasst. In der Deckung haben wir zudem teilweise nicht gut verschoben, so dass Altwarmbüchen zu einfachen Toren kam“, sagte Malcher-Martinson.

Wie in den Spielen zuvor, brach Wolfsburg kurz vor dem Ende ein. Dass die A-Jugendlichen zweimal ran mussten, hinterließ doch Spuren, zudem entschieden die Schiedsrichter häufig zum Nachteil des VfL.

„Wir haben unser schlechtestes Saisonspiel gemacht. Trotz der eigenwilligen Schiri-Entscheidungen haben wir es selbst verpasst. Taktisch gibt es Wiederholungsbedarf, das müssen wir üben“, resümierte der Wolfsburger Trainer.

VfL : Friede - Lindner (3), Bartels (3), Ziebart (4), Schmiedener (3), Wiswe (2), Bleyer (4), Neumann (2), Meyer, Müller.

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel