Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Saisonfinale: Vorsfelde will heute überraschen

Judo – 2. Liga Saisonfinale: Vorsfelde will heute überraschen

Saisonfinale vor heimischer Kulisse in der 2. Judo-Bundesliga für die Frauen des MTV Vorsfelde: Heute (15 Uhr) erwartet das Team in der Sporthalle des Schulzentrums Kreuzheide den Tabellenzweiten TuS Hermannsburg und den Tabellendritten Brander TV.

Voriger Artikel
Regionspokal: Ein Fallersleber Finale
Nächster Artikel
Das ist Wolfsburgs neuer Fußball-Chef

Heute auch dabei: Europameisterin Scoccimarro (r.).

Quelle: Mike Vogelsang

Die Gäste sind favorisiert, doch das wird die Gastgeberinnen zusätzlich motivieren. Vorsfelde hat jedoch leichte Probleme. Ilke Gliemann, eine Punktegarantin, fehlt, die Klasse über 78 Kilogramm ist theoretisch unbesetzt. Der MTV könnte aber eine Kämpferin hochschieben. Jedoch steht auch in der Klasse bis 78 kg mit Svenja Habenicht nur eine Aktive zur Verfügung.

Dafür geht aber in den unteren Gewichtsklassen etwas. Maike Neidig (bis 48 kg) kann siegen, ähnliches gilt für Janne Ahrenhold (bis 57 kg), Swea Schinzel, Anna Lachetta und Melanie Wimmer (alle bis 63 kg) sowie für Merle Wittekindt, Maren Habicht und Weltklasse-Athletin Giovanna Scoccimarro (alle bis 70 kg). Die vier Einzelsiege, die für einen Teamerfolg nötig sind, könnten drinliegen.

Vorsfelde rangiert im unteren Mittelfeld, hatte allerdings an den Kampftagen zuvor nicht auf seine damals international geforderte U-18-Europameisterin Scoccimarro zurückgreifen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel