Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SSV: Verschenkte Zähler zurückholen

Fußball-Landesliga SSV: Verschenkte Zähler zurückholen

Letztes Heimspiel in diesem Jahr für Fußball-Landesligist SSV Vorsfelde: Zum Derby erwartet das Team von Trainer André Bischoff am Sonntag den TSV Hillerse. Aufgepasst: Der Anpfiff im Drömlingstadion ist bereits um 12.30 Uhr, da am Nachmittag Bundesligist VfL Wolfsburg gegen Mönchengladbach spielt.

Voriger Artikel
Lupo will mit einem Dreier in die Pause
Nächster Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender

Im Hinspiel verschenkte Punkte zurückholen: Das ist das Motto von Rick Bewernick (r.) und den Vorsfeldern im Derby gegen Christian Bott (l.) und den TSV Hillerse.

Quelle: Photowerk (sp)

Im Hinspiel Mitte September trennten sich beide Teams 2:2. Über dieses Resultat ärgert sich Vorsfeldes Coach heute noch: „Das waren ganz klar zwei verschenkte Punkte.“ Nach einer 2:1-Führung musste der SSV kurz vor dem Ende noch den Ausgleich hinnehmen.

Diese verlorenen Punkte will er mit seinem Team am Sonntag zurückholen. „Natürlich wollen wir im letzten Heimspiel unseren Fans noch einen Sieg bieten“, so Bischoff, der am Sonntag auf Marcel Weiß verzichten muss. „Wir müssen noch die Kernspin-Untersuchung abwarten. Dann wissen wir, wie lange er ausfällt.“ Allerdings rechnet der Coach nicht damit, dass Weiß im letzten Spiel dieses Jahres beim MTV Gifhorn dabei sein wird: „Das wird eng.“

Nicht ganz so eng wird es bei Vincenzo Gaetani, der bei der 0:3-Niederlage in Goslar mit Knieproblemen vom Platz musste. „Er wird wohl zumindestens im Kader sein, dafür wird es reichen“, meint Bischoff. Darauf hofft auch Karim Benaissa, der mit Rückenproblemen zuletzt passen musste. „Er ist wieder im Training und auf jeden Fall eine Alternative für das Derby.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg