Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SSV: Abschied ist gelungen

Tischtennis-Oberliga SSV: Abschied ist gelungen

Der SSV Neuhaus wollte sein einjähriges Gastspiel in der Tischtennis-Oberliga mit einer guten Leistung gegen den MTV Jever beenden - und das gelang. Gegen den Tabellenzweiten gab‘s dank eines starken Endspurts ein 8:8 (32:28 Sätze).

Voriger Artikel
Keßler: „Herrlich herausgespielt“
Nächster Artikel
Koniecznys Tor ist schon genug

Ordentlich verabschiedet: Frank Schauer und Neuhaus holten zum Abschied aus der Oberliga ein 8:8 gegen Jever.

Quelle: Photowerk (bs)

Der Abstieg hatte bereits vor dem letzten Spieltag festgestanden. Und so konnte der SSV locker und gelöst die Aufgabe Jever angehen. Nach den Doppeln stand‘s jedoch erstmal 1:2, nur Frank Schauer/Tobias Nehmsch siegten. Gabor Nagy/Björn Dörrheide (11:13 im fünften Satz) und Florian Reinecke/Niklas Beliaev verloren hingegen ihre Partien.

In den Einzeln ging es dann lange hin und her. Zwar punkteten Schauer, Nehmsch, Nagy, Reinecke und Dörrheide allesamt - aber jeweils nur einfach. Deshalb stand‘s zwei Spiele vor dem Ende plötzlich 8:6 für die Gäste aus Friesland. Doch Neuhaus bewies Moral, obwohl es um nichts mehr ging. Beliaev gewann seine Einzelpartie souverän mit 3:0, nun lag‘s am letzten Doppel der Saison.

Und dort bewiesen Schauer/Nehmsch dann Nervenstärke, schlugen Philipp Flörke/Fabian Pfaffe in vier Sätzen mit 11:5, 13:15, 11:8 und 11:7. Damit war das 8:8 klar - und Neuhaus hatte nach einem Jahr einen guten und anständigen Abschied aus der Oberliga.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel