Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
S-Prüfung am Sonntag wird der Höhepunkt

Reiten: Am Freitag beginnen die Dressurtage des RFV Wolfsburg S-Prüfung am Sonntag wird der Höhepunkt

Großes Teilnehmerfeld bei den Dressurtagen 2016 des Reit- und Fahrvereins Wolfsburg: In der Reithalle am Wolfsburger Schloss werden 271 Reiterinnen und Reiter mit knapp 300 Pferden erwartet.

Voriger Artikel
AKBC: Fehlurteil kostet fünfte Goldmedaille
Nächster Artikel
Lupo muss zum abgeschlagenen Letzten

Vorfreude auf die Dressurtage: Veranstalter und Sponsoren des Reit- und Fahrvereins Wolfsburg. Am Freitag beginnen die Wettbewerbe in der Reithalle am Schloss.

Quelle: Photowerk (he)

Zum Auftakt geht es am Freitag (10 Uhr) mit der Dressurpferdeprüfung der Klasse A los, es folgen die Dressurprüfungen der Kl. L* Kandare und der Kl. M**. Am Samstag beginnt das Programm mit der Dressurreiterprüfung bereits um 8.30 Uhr, anschließend gibt es die Prüfung Kl. L* Trense, den Reiter-Wettbewerb und um 14 Uhr den St. George Special.

Am Sonntag (ab 9 Uhr) stehen die Dressur WB E, die Dressur WB Mannschaften sowie die Führzügel-Klasse an.

Um 12.45 Uhr dann der Höhepunkt der Dressurtage mit der Prüfung der Klasse S* um den „Prix St. Georges“.

Vom gastgebenden RuF Wolfsburg sind 21 Aktive dabei, mit Siegchancen gehen Maren und Hilke Bentes an den Start. Zum Favoritenkreis in den Hauptprüfungen zählen außerdem Cora Jacobs vom RV Westerode/Bad Harzburg, Julia-Katharina Platen (RG Platenhof) sowie Nicole und Matthias Klatt vom SV Hahausen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg