Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ritterhude kommt: Neuhaus will Trendwende

Tischtennis-Oberliga Ritterhude kommt: Neuhaus will Trendwende

Für die Tischtennis-Oberliga-Herren des SSV Neuhaus steht mit dem Heimspiel gegen die TuSG Ritterhude am Samstag (13 Uhr) erneut ein richtungsweisendes Match auf dem Programm.

Voriger Artikel
Wittinger in Vorsfelde: Gegen Nachbarn nachlegen
Nächster Artikel
SSV will zurück in die Spur finden

Er könnte helfen: Florian Reinecke wurde zuletzt beim SSV Neuhaus schmerzlich vermisst. Gegen Ritterhude muss ein Sieg her.

Quelle: Photowerk (bea)

Neuhaus rutschte nach der unglücklichen 6:9-Niederlage beim TSV Hagenburg auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Dabei wurde vor allem der bis dahin in sehr guter Form spielende Florian Reinecke an Nummer 3 vermisst.

Neuhaus (3:9 Punkte) hofft, endlich mal wieder in Bestbesetzung auflaufen und gegen Ritterhude (4:4) die Trendwende einleiten zu können. Die Gäste legten mit einem 9:4-Sieg gegen den TSV Lune- stedt II und einem 9:7-Erfolg gegen den TV Hude einen guten Saisonstart hin. Danach kassierte der Viertletzte jedoch gegen die Spitzenteams MTSV Eschershausen (4:9) und Tabellenführer MTV Wolfenbüttel (1:9) zwei einkalkulierte Niederlagen.

SSV-Teamsprecher Gabor Nagy zu den bisherigen Auftritten seines Teams: „Wir waren häufig sehr nahe an einem Punktgewinn, haben aber zu selten wirklich etwas mitgenommen“. Das muss sich langsam ändern.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg