Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Reislingen im Anflug auf die 2. Liga

Trampolin Reislingen im Anflug auf die 2. Liga

Jung, dynamisch, nach oben orientiert - klingt wie aus einer PR-Broschüre geklaubt, trifft aber auf eine Wolfsburger Sportabteilung zu. In jeder Beziehung. Auf dem Trampolin geht es für die Aktiven des FC Reislingen naturgemäß bei jedem Sprung nach oben. Mehrere Meter. Und: Die rührige Sparte will auch eine Liga rauf. In die 2. Bundesliga!

Voriger Artikel
Keßler warnt vor dem FCB
Nächster Artikel
Wenig Spieler, alle Punkte: Brdaric über den Super-Start

Wie Fliegen: Fabienne Bode zählt zu den Spitzen-Trampolinsportlerinnen des FC Reislingen, der bald die 2. Bundesliga anpeilt.

Quelle: Roland Hermstein

Die Sportlerinnen haben noch nicht das Erwachsenenalter erreicht - die Trainerinnen sind auch jung, waren vor einigen Jahren noch auf dem Netz aktiv. Bianca Baumgärtner (24) bietet pro Woche für die unterschiedlichen Leistungsklassen mit ihrer Trainerkollegin Stephanie Bode vier Trainingsabende an. Sie sagt: „Als wir vor vier Jahren ohne Coach dastanden, haben wir es übernommen.“

Das Duo absolvierte die Trainerausbildung und hat jetzt jede Menge Asse, die in ihre Zehn-Sprünge-Kür auch mal neun Salti einbauen, die manchmal förmlich unterm hohen Dach zu schweben scheinen. Die große Freiheit unter dem Hallendach entschädigt die Aktiven für die vielen Korrekturanweisungen der Trainerinnen. „Trampolin, das ist wie Fliegen“, sagt Nina Pape. Und übt eifrig weiter. Exakte Ausführung ist doppelt wichtig. Sie bringt die guten Noten. Und schlechtes Aufkommen auf dem Trampolin kann schmerzhafte Folgen haben.

In Niedersachsen sind die Reislingerinnen längst wer. Jüngst wurden Pape und Fabienne Bode Synchron-Landesmeisterinnen. Diese beiden, dazu noch Jonna Holling, Kiana Katzenberger, Michelle Baumgärtner und Sina-Marie Brose wollen sich im September für die DM qualifizieren. Trainerin Baumgärtner: „Drei bis vier sollten es schaffen.“ Im Februar wartet die nächste Herausforderung: Das Sextett, zu dem noch Pia Geissler stößt, will sich über die Landesliga-Meisterschaft für die 2. Liga qualifizieren.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel