Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Reis steht im Finale

Boxen Reis steht im Finale

Comeback verschoben: Olympia-Starter Patrick Wojcicki vom AKBC Wolfsburg hatte am Samstag nach einer Box-Pause sein Comeback beim Verbandsmeisterschafts-Halbfinale in Braunschweig geben sollen, doch daraus wurde noch nichts...

Voriger Artikel
2:9-Klatsche für Neuhaus
Nächster Artikel
TV Jahn: Damen mit Klassenerhalt

Im Verbandsfinale: Artur Reis vom AKBC Wolfsburg.

Der Gegner des Mittelgewichtlers, sein Trainingspartner Jakob Deines (Celle), meldete sich kurzfristig krank, somit ist Wojcicki kampflos für das Finale am Freitag (18.30 Uhr) in der Gifhorner Box-Mühle qualifiziert, trifft dort auf Lokalmatador Johannes Bulach vom gastgebenden BCG.

In Gifhorn wird auch der DM-Dritte Artur Reis (AKBC) kämpfen. Der hatte in Braunschweig im Halbschwergewicht gegen Viktor Fröhlich (Walsrode) vorzeitig gewonnen. Fröhlich hatte nach einem Treffer von Reis in der ersten Runde einen Cut an der Stirn. Auf Reis wartet jetzt Armenak Hovanesyan aus Seelze.

Bereits Verbandsmeisterin ist die Wolfsburgerin Sandra Peczkowski (bis 57 Kilogramm), die gegen Karoline Kalaycioglu mit 3:0 Punktrichterstimmen gewann. Über Punktsiege in Braunschweig und damit über die Qualifikation für das Heimfinale freuten sich zudem die beiden Gifhorner Jugend-Boxer Veysel Yücel (bis 56 kg) und Baschir Idiev (60 kg).

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel