Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Perfekt: Reichwein kommt von Preußen Münster

Fußball-Regionalliga: VfL Wolfsburg Perfekt: Reichwein kommt von Preußen Münster

Wolfsburg. Nach Neuzugang Marcel Stutter (BSV Rehden) hatte der VfL Wolfsburg II auch Marcel Reichwein (Preußen Münster) auf dem Zettel (WAZ berichtete). Jetzt ist auch der Wechsel des Angreifers zum Fußball-Regionalligisten perfekt. Dagegen kann Hilal El-Helwe den Klub verlassen.

Voriger Artikel
Endrunden-Triumphe für Schroeder und Vorsfelde
Nächster Artikel
Finale mit Abschieden: Vorsfelde gegen Rosdorf

Neuzugang für den VfL II: Stürmer Marcel Reichwein (r.) kommt vom Drittligisten Preußen Münster.

Quelle: Imago

Der 30-jährige Reichwein wechselt ablösefrei zum VfL II, hat in Wolfsburg einen Vertrag bis 2018 unterschrieben. Der Mittelstürmer, der in der vergangenen Saison für den Drittligisten Münster in 33 Spielen sieben Treffer erzielte, hat in der Jugend für Bayer Leverkusen gespielt. Weitere Stationen in der Karriere waren der Wuppertaler SV, Rot-Weiß Ahlen, Rot-Weiß Erfurt und der VfR Aalen. In seiner Zeit in Erfurt (1011/12) war er mit 17 Treffer bester Torschütze für Rot-Weiß.

Pablo Thiam, Sportlicher Leiter des VfL II: „Marcel Reichwein soll einer von drei älteren Spielern im Kader sein, der unsere Mannschaft mit anführen soll.“ Und: „Wir sind froh, dass wir einen Spieler mit seiner Qualität und Erfahrung für uns gewinnen konnten“, so Thiam. Neben Reichwein denkt der Ex-Profi dabei auch an Neuzugang Stutter und Kapitän Julian Klamt.

Das Vorbereitungsprogramm auf die kommenden Spielzeit steht auch zum größten Teil fest. Zum Auftakt am 24. Juni gibt es den obligatorischen Laktattest. Höhepunkt wird das Trainingslager vom 5. bis 15. Juli im polnischen Warka (in der Nähe von Warschau) sein. Zuvor gibt es am 29. Juni gegen den Berliner Oberligisten Tennis Borussia und am 2. Juli gegen den Regionalligateam Hertha BSC Berlin II zwei Testspiele. Im anschließenden Trainingslager sind drei Tests geplantGegner stehen noch nicht fest. Bevor am 31. Juli die Regionalliga startet, spielt der VfL II noch gegen den Landesligisten SSV Vorsfelde (20. Juli) sowie den Regionalligisten FC Oberlausitz Neugersdorf (23. Juli).

von Dieter Kracht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg