Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Popp bleibt in Wolfsburg

Frauenfußball Popp bleibt in Wolfsburg

Eigentlich hätte die Entscheidung noch Zeit gehabt - aber jetzt hat der Wolfsburger Frauenfußball-Bundesligist Nägel mit Köpfen gemacht: Der Vertrag mit Alexandra Popp wurde um ein Jahr bis 2016 verlängert.

Voriger Artikel
SSV Neuhaus: Wird es jetzt eine Zitter-Saison?
Nächster Artikel
Entwarnung bei Affane

Alex Popp

Die Stürmerin war erst am Sonntag als Fußballerin des Jahres in Deutschland ausgezeichnet worden. „Dass Poppi sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt für ein weiteres Jahr zum VfL bekennt, freut uns außerordentlich“, erklärt Trainer Ralf Kellermann. Popp selbst fühlt sich „pudelwohl“ in Wolfsburg: „Die Bedingungen sind top. Außerdem bin ich inzwischen im dritten Lehrjahr meiner Ausbildung. Die Arbeit im Tierpark in Essehof ist der perfekte Ausgleich zum Fußball für mich.“ Doch die 23-Jährige hat auch noch sportliche Ziele: „Ich möchte mit diesem Team weitere Titel gewinnen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel