Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Pokal-Aus! Diesmal wird‘s kein Triple

Frauenfußball Pokal-Aus! Diesmal wird‘s kein Triple

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg gewinnen in dieser Saison nicht erneut das Triple. Im Achtelfinale des DFB-Pokals unterlag der Titelverteidiger beim 1. FFC Frankfurt mit 0:1 (0:0).

Voriger Artikel
Euphorie schon wieder weg?
Nächster Artikel
Jembke weiterhin nicht aufzuhalten

Die Entscheidung: Frankfurts Kerstin Garefrekes erzielt das 1:0. Danach waren die VfLerinnen Josephine Henning (o. l.), Almuth Schult und Verena Faißt (o. r.) bedient.

Quelle: CP24

Vor über 2200 Zuschauern im Stadion am Brentanobad hatte Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann seine Startformation im Vergleich zum Champions-League-Spiel am Mittwoch auf drei Positionen umgebaut. Stephanie Bunte, Alexandra Popp und Lena Magull waren von Beginn an dabei. Auch die beim Malmö-Spiel leicht angeschlagenen Almuth Schult, Nilla Fischer und Lena Goeßling mischten von Beginn an mit.

Die Gastgeberinnen versuchten, den VfL gleich unter Druck zu setzten. Wolfsburgs Torhüterin Schult verhinderte den Rückstand. Nach der Pause wurde es aufregend. Melanie Behringer brachte VfL-Kapitänin Nadine Keßler im Strafraum zu Fall, die Pfeife von Schiedsrichterin Christina Baitinger blieb stumm. Wenig später dann die Frankfurter Führung durch Kerstin Garefrekes, glänzend von Celia Sasic vorbereitet - allerdings nach einem Foul an Magull.

Kellermann reagierte, verstärkte mit Anna Blässe und Geburtstagskind Conny Pohlers (wurde 35 Jahre alt) die Offensive. Doch es reichte nicht. Auch, weil die Unparteiische ein klares Handspiel der Ex-Wolfsburgerin Peggy Kuznik nicht ahndete.

Kellermann offen und ehrlich: „Wir sind enttäuscht. Uns hat sicher die Frische gefehlt, was verständlich ist nach unseren schwierigen Spielen gegen Malmö. Trotzdem hat meine Mannschaft alles gegeben und sich bis zum Schluss reingeworfen. Gerade in der Endphase haben wir Frankfurt eingeschnürt und hätten das 1:1 machen müssen.“

dik/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel