Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Pleite und Sieg für SSV Neuhaus

Tischtennis Pleite und Sieg für SSV Neuhaus

Die Tischtennis-Damen des SSV Neuhaus kassierten vor 40 Zuschauern in ihrem ersten Saison-Heimspiel in der Regionalliga eine bittere 6:8-Pleite gegen den Kieler TTK Grün-Weiß. Tags darauf setzte sich Neuhaus im Niedersachsenderby bei Aufsteiger Hannover 96 mit einem 8:3 überzeugend in Szene und holte den ersten Saisonsieg.

Voriger Artikel
2:2! Lupo holt Auswärtspunkt
Nächster Artikel
1:2! Erste Heimpleite nach 16 Monaten

Überzeugte: Neuzugang Dijana Holokova steuerte in zwei Partien sechs Einzelpunkte bei.

Quelle: Photowerk (wes)

SSV Neuhaus - Kieler TTK Grün-Weiß 6:8 (26:27 Sätze). Der SSV mischte die Doppel neu an (Svenja Böhm fehlte mit einer Rückenverletzung), doch das ging nach hinten los. Julia Bütow/Linda Kleemiß mussten passen, auch Dijana Holokova/Marlene Kleemiß zogen den Kürzeren. Durch die stark spielende Holokova (3) hielt Neuhaus das Match bis zum Schluss offen. Bütow steuerte zwei Punkte bei, Linda Kleemiß punktete einmal, verlor aber ein Schlüsselspiel im Entscheidungssatz. Beim Stand von 6:7 war letztlich der Druck für Marlene Kleemiß zu hoch, ihre 1:3-Satzniederlage machte die erste Saisonpleite perfekt.

Hannover 96 - SSV Neuhaus 3:8 (14:26). Unter den Augen der verletzten Böhm gab Helena Kurganski aus der Reserve ihren Einstand. Diesmal gab eine 2:0-Führung in den Doppeln den Gästen Sicherheit. Holokova/Bütow brachten ihr Match mit 11:8, 14:12 und 11:8 durch, Linda Kleemiß/Kurganski münzten einen 0:2-Rückstand noch in ein 13:11 im Entscheidungssatz um. In den Einzeln waren erneut Holokova (3) und Linda Kleemiß (2) spielfreudig. Bütow siegte einmal, steckte aber eine 8:11-Niederlage im fünften Satz ein.

Coach Frank Baberowski gestand: „Gegen Kiel habe ich bei der Doppel-Aufstellung zu viel riskiert, das muss ich auf meine Kappe nehmen. Dafür haben wir gegen Hannovers Talentschuppen die richtige Reaktion gezeigt.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel