Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pärnu ist gern in Ballerlaune

Frauenfußball Pärnu ist gern in Ballerlaune

In der vergangenen Saison stieg der VfL Wolfsburg als deutscher Frauenfußball-Vizemeister mit einem Auswärtssieg beim polnischen Klub Unia Raciborz in die Champions League ein.

Voriger Artikel
Bachor mit Top-Zeit Dritter in Barcelona
Nächster Artikel
VfL heute in Tallin: Start mit Verspätung

Kehrt in die Startelf zurück: VfL-Kapitänin Nadine Keßler.

Heute wollen die Wolfsburgerinnen als Titelverteidiger beim estnischen Meister Pärnu JK wieder mit einem Erfolg in die Königsklasse starten.

Genau wie Raciborz im Vorjahr kannte den estnischen Klub in Wolfsburg zunächst niemand. Mittlerweile hat VfL-Coach Ralf Kellermann Pärnu JK mehrfach beobachten lassen. Unter anderem Ende September, als das Team von Trainer Jüri Saar frühzeitig den Meistertitel in Estland mit einem 5:0-Sieg gegen den Tabellendritten Levadia perfekt machte. Die Bilanz nach 16 Spielen: 15 Siege, ein Remis - und nicht weniger als 99:6 Tore!

Das zeigt, dass die Gastgeberinnen gerne in Ballerlaune sind. „Sie haben einige schnelle Spielerinnen in ihren Reihen“, weiß Kellermann. Wie die erfahrene Anastassia Morkovkina und die zentrale Angreiferin Margarita Zernosekova. Die Stürmerin hat in der Champions-League-Quali, in der sich Pärnu gegen PAOK Saloniki (Griechenland), Biljanini Izvori (Mazedonien) sowie PK Vataa (Finnland) durchsetzte, zwei Treffer beigesteuert. „Sie ist extrem torgefährlich und sehr kopfballstark“, warnt Kellermann.

Dass Zernosekova ihre Stärken nicht ausspielen kann, dafür sollen beim VfL die Innenverteidigerinnen Luisa Wensing und Nilla Fischer sorgen, die genau wie die Doppelsechs mit Nadine Keßler und Lena Goeßling gesetzt sind. Ebenso dürften Noelle Maritz, Anna Blässe, Lena Magull sowie die Angreiferinnen Martina Müller und Alexandra Popp in der Startelf stehen. Offen scheint nur, ob Kellermann auf der linken Abwehrseite mit Maren Tetzlaff oder Stephanie Bunte beginnt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel