Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
OB Mohrs: „Schlag auf Schlag!“

Fußball OB Mohrs: „Schlag auf Schlag!“

„Bei Lupo/Martini Wolfsburg geht es ja Schlag auf Schlag!“, meinte gestern Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Am vergangenen Donnerstag war der neue Kunstrasenplatz des Fußball-Oberligisten eingeweiht worden, gestern gab es den symbolischen Spatenstich für die neue Tribüne.

Voriger Artikel
Vorsfelde verpasst Prestige-Erfolg deutlich
Nächster Artikel
Dembowski: Rekord und Landestitel

Spatenstich: Für die neue Tribüne im Stadio Lupo griffen (v. l.) OB Klaus Mohrs, Ingolf Viereck, Santina Curcuruto, Fred Liptow, Francesco Mari, Marco Moretti, Luciano Mileo, Rocca Lochiatto und Bauleiter Josef-Klaus Kockmann zum Spaten.

Quelle: Photowerk (mv)

Für Lupo/Martini, in der vergangenen Saison als Oberliga-Aufsteiger gleich Vizemeister geworden, ist die Tribüne ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft. „Wir sind im Moment der einzige Oberligaklub, der noch keine Tribüne hat“, berichtet Lupo-Vorsitzender Rocco Lochiatto. „Deshalb schönen Dank, dass uns die Stadt sehr schnell und kräftig unterstützt“, so der Vereinschef.

Die Stadt trägt laut OB Mohrs mit 72.000 Euro die Hälfte der Kosten, die andere Summe muss der Klub selber aufbringen. „Da sind unsere Sponsoren, die uns mit dieser Aufgabe nicht allein lassen“, freut sich Lochiatto. Unter anderem auch Santina Curcuruto vom italienischen Restaurant La Fontana, die gestern beim Spatenstich neben dem OB und Lochiatto sowie Lupo-Co-Trainer Luciano Mileo und Ingolf Viereck vom Sportausschuss dabei war. Auch Bauleiter Josef-Klaus Kockmann wohnte der Zeremonie bei und versprach: „In vier bis sechs Wochen ist die Tribüne, die 340 Zuschauern Platz bietet, fertig.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.