Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nur 2:2 nach 2:0-Führung: Lupo-Aufstieg vertagt

Fußball-Oberliga Nur 2:2 nach 2:0-Führung: Lupo-Aufstieg vertagt

Aufstieg vertagt! Nach der 2:0-Führung durch einen Doppelpack von Andrea Rizzo war Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg am Sonntag schon mit einem Bein in der Regionalliga. Doch da spielten die Gäste von Eintracht Northeim nicht mit - und glichen in der Endphase noch zum 2:2 aus.

Voriger Artikel
4:2-Sieg gegen Lüneburg: VfL II festigt Tabellenspitze
Nächster Artikel
34:33 - Vorsfelde dreht gegen Großenheidorn auf

Kurz vor Schluss gestolpert: Petrus Amin (v.) und Lupo hätten am Sonntag schon Meister werden können.

Quelle: Photowerk (ts)

Die Elf von Trainer Francisco Coppi begann druckvoll, konnte sich gegen die gut gestaffelte Defensive Northeims aber kaum zwingende Chancen herausspielen. Die erste nennenswerte Möglichkeit hatte Mittelfeldmann Rico Schlimpert, doch Eintracht-Keeper Jannik Strüber hielt sicher. Im Laufe der Partie wurde die Eintracht mutiger, vor allem die beiden torgefährlichen Stürmer Nils Hillemann (17 Treffer) und Melvin Zimmermann (elf Tore) beschäftigten die Lupo-Abwehr mehr, als ihr lieb war.

Nach dem Wechsel legten die Gastgeber furios los. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte Petrus Amin noch am Eintracht-Torwart, doch dessen zu kurz abgewehrten Ball schlenzte Rizzo gekonnt ins Tor - 1:0 für Lupo. Und als der quirlige Außenstürmer noch zum 2:0 traf, war die Regionalliga zum Greifen nah. Aber nach einem Rempler von Niklas Eilbrecht an Zimmermann verwandelte Hillemann den Elfer zum 1:2, wenig später köpfte der mitaufgerückte Mehdi Mohebieh nach einem Freistoß den Ausgleich.

Jetzt kann Lupo den verpassten Aufstieg am kommenden Sonntag mit einem Remis in Egestorf dennoch früh perfekt machen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg