Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Normale Leistung“ bringt Platz vier

Tennis-Oberliga Damen „Normale Leistung“ bringt Platz vier

2014 hatten die Tennisspielerinnen des TV Jahn erst in der Relegation den Nordliga-Aufstieg verpasst. „Das war die Maximal-Leistung“, erklärt Wolfsburgs Trainer Milan Pesicka. „In dieser Wintersaison haben sie eine normale Vorstellung gezeigt.“ Am Ende sprang mit Platz vier der Oberliga-Klassenerhalt heraus.

Voriger Artikel
VfL: Aus für Malcher-Martinson!
Nächster Artikel
Wolfsburg: Erfolge nach höchster Satzniederlage

Happy End nach schwachem Start: Kapitänin Annika Weinkopf belegte mit dem TV Jahn Wolfsburg in dieser Wintersaison Platz vier, das reichte für den Oberliga-Klassenerhalt.

Quelle: Britta Schulze

Durch die Erfolgserlebnisse in der vergangenen Hallen-Spielzeit und im Sommer (Landesliga-Vizemeister) hatten die Jahn-Asse reichlich Selbstvertrauen getankt. Doch zum Auftakt setzte es gleich mal zwei Niederlagen. „Wir haben das ganz ruhig analysiert“, berichtet Pesicka. „Dabei haben wir nichts Gravierendes gefunden, die Mädels waren nicht verunsichert.“

Also machten sie einfach so weiter - und die Erfolge stellten sich ein. Zwar gab‘s zwischendurch eine 1:5-Niederlage beim späteren Titelträger VfL Westercelle, die drei restlichen Partien wurden aber gewonnen. „Der Zusammenhalt ist das große Plus, die Mannschaft harmonisiert“, schwärmt Wolfsburgs Coach. Auch Neuzugang Theresa Sieweke trug ihren Teil dazu bei. Pesicka: „Sie passt wunderbar ins Team, hat sportlich ordentliche Leistungen gebracht.“

Dass seine Truppe dennoch lange um den Ligaverbleib bangen mussten, lag vor allem an der unglücklichen Pleite beim TSV Havelse II. „Die haben wir bis zum Schluss mit uns rumgeschleppt“, sagt Pesicka, der andeutet, dass sich die Havelserinnen im direkten Duell nicht gerade beliebt gemacht haben: „Ihr Tennis ist jedenfalls nicht so stark, wie sie selbst glauben…“

Weil die TSV-Reserve ihr Nachholspiel beim Braunschweiger THC II (0:6) verlor, schloss sie die Saison noch hinter dem TV Jahn ab. Pesicka: „Wir sind zufrieden.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg