Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nord-Spitzenspiel: VfL II gegen HSV II

Fußball-Regionalliga Nord-Spitzenspiel: VfL II gegen HSV II

Spitzenspiel in der Fußball-Regionalliga: Am Sonntag (14 Uhr) erwartet der drittplatzierte VfL Wolfsburg II den verlustpunktfreien Spitzenreiter Hamburger SV II im Stadion am Elsterweg zu einem Nord-Gipfel.

Voriger Artikel
Deftige Testspiel-Pleite: VfL II unterliegt Nordhausen mit 1:5
Nächster Artikel
Der nächste Neuling: Lupo erwartet Uelzen

Spitzenspiel: Julian Klamt (weißes Trikot) und der VfL Wolfsburg II erwarten die verlustpunktfreie Reserve des Hamburger SV.

Quelle: Photowerk (bb)

Einen beeindruckenden Start haben die Hanseaten hingelegt - deswegen dürfte das Team von Trainer Josef Zinnbauer selbstbewusst nach Wolfsburg kommen. Davon geht auch VfL-Coach Thomas Brdaric aus. „Der HSV ist sehr offensiv eingestellt“, weiß der Ex-Profi. Das Aufbauspiel der Hamburger läuft laut Brdaric zumeist über die beiden Sechser Sven Mende und Matti Steinmann. Direkt davor zieht mit Tolcay Cigerci ein Ex-Wolfsburger die Fäden im Mittelfeld. Im Sturm ist auf Nico Charrier zu achten, der bisher dreimal traf.

„Aber auch wir werden offensiv agieren“, verspricht Brdaric. Nach der 1:5-Testpleite gegen Nordost-Regionalligist Nordhausen, in der sich von den Ergänzungsspielern niemand für weitere Startelf-Einsätze empfahl, werden wieder die erfahrenen Spieler auflaufen. Wie Abwehrchef Julian Klamt und Mittelfeldmann Bastian Schulz.

Denkbar, dass Neuzugang Ioannis Masmanidis, der als Einziger gegen Nordhausen überzeugen konnte, mindestens eine Halbzeit spielt. Sicher ist, dass Profikeeper Patrick Drewes zwischen den Pfosten steht. Möglich auch, das Jungprofi Paul Seguin, der heute zum erweiterten Kader der Profis in München zählt, am Sonntag sein Punktspiel-Debüt im Regionalliga-Team gibt.

  • Ex-VfL-II-Spieler Nico Granatowski absolviert ein Probetraining bei Drittligist Arminia Bielefeld.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel