Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Noah Voller bei Deutschlands Top 20

Tischtennis Noah Voller bei Deutschlands Top 20

Wolfsburg. Das gab es in Wolfsburgs Tischtennis-Szene selten: Ein Nachwuchstalent hat sich bei den Mini-Meisterschaften bis zum Bundesentscheid durchgesetzt. Noah Voller, der am Hohenstein wohnt, inzwischen zum SSV Neuhaus zählt, gewann das Verbandstunier.

Voriger Artikel
Finale mit Abschieden: Vorsfelde gegen Rosdorf
Nächster Artikel
VfL-B-Jugend: Heimfinale wird wichtiger DM-Test

Stark: Nikolas Bader wurde beim Verbandsentscheid der Mini-Meisterschaften Vierter, Noah Voller (r.) fährt zum Bundesentscheid.

Auch Nikolas Bader, der aus der Nordstadt stammt und inzwischen ebenfalls den SSV Neuhaus verstärkt, wurde erst im Halbfinale gestoppt.

Voller ist offenbar ein Talent in zwei Sportarten. Er spielt auch erfolgreich Fußball, wie SSV-Tischtennis-Nachwuchstrainer Bernd-Michael Hilbig zu berichten weiß. Und am Wochenende des Bundesentscheides hat er auch ein wichtiges Fußball-Spiel. „Aber das Bundesturnier ist eine Riesensache“, weiß Hilbig. Dort spielen nicht nur die 20 besten Jungen aus Deutschland den allerbesten aus, es gibt auch ein interessantes Rahmenprogramm. Hilbig: „Das ist ein einmaliges Erlebnis.“

Voller hat sich auch schon für den kleinen Ball entschieden, reist mit seinen Eltern und seiner Schwester zu dem Turnier vom 10. bis 12. Juni in Rosenheim.

rau/vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg