Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nicht schön, aber wichtig: Der VfL siegt

Handball-Oberliga der Frauen Nicht schön, aber wichtig: Der VfL siegt

Kein schönes Spiel, aber ein wichtiger Sieg! Handball-Frauen-Oberligist VfL Wolfsburg bezwang die HSG Plesse/Hardenberg mit 19:17 (10:9) und verschaffte sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Voriger Artikel
VfL II: Sieg zum Belek-Abschied
Nächster Artikel
Lupo: Lockerer Aufgalopp mit Ex-Profi Karimow

Wichtiger Erfolg: Der VfL Wolfsburg (am Ball Anika Schmiedener) verschaffte sich durch das 19:17 gegen Plesse Luft.

Quelle: Photowerk (bb)

Das Spiel war von Beginn an durchsetzt von vielen technischen Fehlern. Beide Teams kamen mit dem Spielball nicht gut klar. Immerhin: Der abstiegsbedrohte VfL führte gegen den Tabellensechsten.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde die Spielqualität nicht besser. Trotzdem konnten die Wolfsburgerinnen die Führung halten. In der Schlussphase wurde es kritisch, als Plesse die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Die Chance wurde aber nicht genutzt, und im Gegenzug erzielte Lara Neumann den entscheidenden Treffer zum 19:17-Endstand für den VfL.

Wolfsburgs Trainer Josch Malcher-Martinson analysierte: „Der Handball, den wir geboten haben, war nicht schön - zum einem wegen des Spielballs und zum anderen hatten wir doch Probleme in der Abwehr. Ich hoffe, dass Kira Wiswe bald zurückkommt, damit der Mittelblock wieder fester steht.“ Er war aber glücklich: „Trotzdem tut es gut, gewonnen zu haben, da wir jeden Punkt im Abstiegskampf gebrauchen können.“

VfL: Friede, Betzinger - Behrens (2), Schmiedener (6), Bleyer (1), Lindner (4), Bartels (2), Meyer (2), Müller, Neumann (2).

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel