Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Neuhaus schrammt am Remis vorbei

Tischtennis-Oberliga Neuhaus schrammt am Remis vorbei

Neuhaus. Die Tischtennis-Damen des SSV Neuhaus unterlagen in ihrem Auftaktmatch in der Oberliga trotz einer starken Gesamtleistung knapp mit 6:8 (25:33 Sätze) gegen den neuen Tabellenführer Hannover 96 II.

Voriger Artikel
Bundesliga: KV startet mit knappem Sieg
Nächster Artikel
Auftakt-Erfolg für die SVG, Klatsche für den VfL

Drei Einzelssiege: Jennifer Schmidt stach trotz der 6:8-Niederlage aus einem starken Neuhäuser Team heraus.

Quelle: Sebastian Bisch

SSV-Coach Frank Baberowski war nicht unzufrieden: „Insgesamt haben wir gegen einen Meisterschaftsanwärter gut mitgehalten, wobei Jennifer Schmidt mit drei Einzelsiegen herausstach!“

Zum Neuhäuser Pferdefuß entwickelten sich die Doppel, hier unterlagen die neu zusammengestellten Duos Schmidt/Sarah Nitsch (0:3 gegen Ugne Baskutyte/Sonja Radtke) sowie Linda Kleemiß/Marlene Kleemiß (1:3 gegen Jaqueline Presuhn/Melissa Koser). Zudem musste die aus dem Landesliga-Team aufgerükte Nitsch erkennen, welch rauer Wind in der Oberliga weht.

Bei Hannover fehlte die Ex-Neuhäuserin Svenja Böhm, die von der ehemaligen Neuhäuserin Melissa Koser ersetzt wurde. Beim Stand von 4:7 lag Linda Kleemiß gegen ihre letztjährige Teamkolleging Jaqueline Presuhn schon mit 0:2 Sätzen hinten, es drohte eine 4:8-Niederlage. Doch Kleemiß bog die Partie mit einer Energieleistung noch in einen Fünfsatzsieg um. Schmidt landete ebenfalls einen Fünfsatzerfolg gegen Melissa Koser, damit war Neuhaus auf 6:7 heran. Das Remis verpasste Marlene Kleemiß durch ihr 11:2, 4:11, 13:15 und 9:11 gegen Sonja Radtke. Baberowski: „Schade, dass unsere Aufholjagd nicht belohnt wurde.“

SSV-Zähler: Schmidt (3), L. Kleemiß (2), M. Kleemiß.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg